Krefeld: Zoo-Affe Barito ist jetzt ein Star-Designer

Krefeld: Zoo-Affe Barito ist jetzt ein Star-Designer

Das Modelabel ajoofa aus Ulm produziert T-Shirts mit aufgedruckter Affenkunst des malenden Orang-Utans aus Krefeld. Der Künstler aus dem Krefelder Zoo bekam am Freitag ein T-Shirt geschenkt und probierte es gleich mal an.

Gut, dass dem Orang-Utan Barito Malfarben nicht schmecken. Denn sonst wäre er wahrscheinlich niemals T-Shirt Designer geworden und seine "Kunst" wäre nicht auf den Shirts des neuen Modelabels "ajoofa" gelandet, die am Freitag im Krefelder Zoo der Öffentlichkeit vorgestellt wurden.

"Nicht alle Affen, denen man im Rahmen der Tierbeschäftigung anbietet zu malen, wollen das auch", erzählt Christine Peter, Fachfrau für Tierbeschäftigung im Krefelder Zoo. "Ehrlich gesagt, werden die Farben meistens gefressen, besonders Rot, Gelb und Grün sind als Mahlzeit beliebt."

Nicht so bei Barito. Er hat bereits über 50 Bilder fabriziert, seine Affenkunst wird, und das ist weltweit einzigartig, über die Internetplattform fundart-21 verkauft.

So wurden dann auch die Gründer des Modellabels ajoofa, Marcus Handvest und Yvonne Kaltenecker, beide aus Ulm stammend, auf den Krefelder "Künstler" aufmerksam.

Per Mail wandten sie sich mit ihrer Idee, Baritos Affenkunst auf T-Shirts zu drucken, an den Krefelder Zoo. Und ernteten begeistertes Echo. "Unser Zoo ist neugierig und immer offen für neue Ideen", sagt Zoosprecherin Petra Schwinn.

Schnell kamen Modedesigner und Zoo überein, Baritos Werke für die neue Modelinie zu verwenden. Drei verschiedene Motive für Herren, drei für Damen und zwei für Kinder, jeweils in drei verschiedenen Farbvarianten, gibt es bisher.

  • Fotos : So schön ist Orang-Utan-Kunst

Baritos Bilder wurden dafür teilweise farblich verändert oder es wurden nur Details eines Gemäldes verwendet. Für die Zukunft ist auch eine Ausweitung des Sortiments auf Mützen, Taschen oder Halstücher geplant.

Das Besondere, so Jungunternehmer Marcus Handvest, sei aber, dass beim Verkauf der ökologisch fair hergestellten Shirts fünf Prozent des Erlöses für Schutzprojekte für Tiere in freier Wildbahn gespendet wird:

"So hilft Barito seinen Kumpels im Dschungel." Zwei Schutzprojekte, eins in Afrika und eins in Borneo stehen zunächst auf der Spendenliste.

Ein witziges Detail der Shirts ist, dass aufgedruckte Längen- und Breitengrade, so genannte Geocodes, genau zu diesen unterstützen Tierschutzprojekten führen.

Und auch der Krefelder Zoo profitiert von jedem verkauften Shirt: Zwei Prozent der Nettoerlöse fließen an den Zoo. Verkauft werden die Shirts natürlich im Krefelder Zoo und über die Homepage von ajoofa. Dort erfährt man auch mehr über den "Künstler" Barito und die unterstützten Tierschutzprojekte.

Der Preis der T-Shirts für Erwachsene beträgt 39,95 Euro, das Kindershirt kostet 24,95 Euro.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Modenschau im Krefelder Zoo: Affe Barito trägt T-Shirt

(rl/sap)
Mehr von RP ONLINE