1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Ziegler-Preis für Schauspieler Hutter

Krefeld : Ziegler-Preis für Schauspieler Hutter

Der Schauspieler Jonathan Hutter ist von der Schweizer Armin Ziegler-Stiftung für seine Rolle als Tom Edison in der Inszenierung "Dogville" geehrt worden. Alle zwei bis drei Jahre vergibt die Stiftung an hervorragende Schweizer Nachwuchsschauspieler im deutschsprachigen Raum den sogenannten Aufmunterungspreis, der mit 5000 Schweizer Franken dotiert ist. In diesem Jahr fiel die Wahl neben Lorenz Baumgarten (Landestheater Schleswig-Holstein), Marc Benjamin (Münchner Kammerspiele) und David Berger (Theater Basel) auf Jonathan Hutter. Der gebürtige Schweizer, der in Naumburg an der Saale aufwuchs und 2013 sein Schauspielstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart abschloss, wurde für seine Rolle des Tom Edison in der Inszenierung "Dogville" ausgezeichnet. Jonathan Hutter ist seit der Spielzeit 2013/14 festes Ensemblemitglied des Theaters Krefeld und Mönchengladbach und war zu sehen als Wahab in "Verbrennungen", als Romeo in "Romeo und Julia" und als August in "norway.today" (in Krefeld ab dem 30. Dezember zu erleben).

"Ich freue mich sehr über die Auszeichnung, weil es eine Ermutigung ist, sich weiter mutig auf der Bühne auszuprobieren und seine eigene schauspielerische Persönlichkeit zu formen. Und natürlich freue ich mich über die finanzielle Aufmunterung", erläutert Hutter.

(RP)