1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

World of Pinguincraft – das Leben als Computerspiel

Kolumne Seelenruhig : World of Pinguincraft – das Leben als Computerspiel

Das Drama um die Pinguine hat etwas von „World of Warcraft“ und dem „Herrn der Ringe“: Man müsste es live online übertragen – als Computerspiel.

Das Computerspiel World of Warcraft ist weltweit erfolgreich, und Krefeld ist gerade Ort für ein internationales Turnier rund um den „alten Gott N’zoth“, das Millionen Fans der Gamer-Szene verfolgen. Vielleicht sollte man auch das Drama um die Krefeld Pinguine live streamen und weltweit vermarkten.

Wunderbarerweise passt das, was auf Führungsebene bei den Krefeld Pinguinen in den letzten Monaten passiert ist, tippitoppi zu Fantasy-Welten wie „Herr der Ringe“ oder World of Warcraft. Es ist, als tauche man in einen der letzten intakten Männerbünde ein. Wo Oligarchen und Patriarchen herrschen, wo das Ehrenwort noch zählt und Männerfreundschaften noch echte Männerfreundschaften sind: also kaum von Feindschaft zu unterscheiden (siehe Strauß und Kohl). „Jupp, haste mal ’ne Million?“ – „Ja, nee, immer, Kumpel!“ Schriftliche Verträge sind eben was für Halblinge aus dem Auenland.

Die Gesetze sind einfach andere in Mordor. Frauen zum Beispiel kommen so gut wie nicht vor. Oder hat schon mal jemand etwas von einem Ork gehört, der abends nach der Arbeit (brandschatzen, überfallen, abschlachten – was man so macht als einfacher Ork) nach Hause kommt und bei einer Tasse Kaffee fragt: Schatz, wie war dein Tag?

Männerbünde trinken Drachenblut, kennen keinen Schmerz, haben Geld wie Heu und können schreiben, tun es aber nicht – aus Trotz gegen die Einkaufszettelwelt der Menschen. Unter alten Göttern ist es einfach lustiger, per Handschlag über Dinge zu reden und nachher in einer World of Warcraft zu klären, ob man etwas verabredet hat. Mit allem, was zum Kriegs- und Intrigenhandwerk dazugehört: Der mit dem gegen den, hinterm Rücken unter Druck gesetzt, ausgetrickst, vorgeschoben, kaltgestellt. Herrlich!

World of Pinguincraft hat also das Zeug dazu, ein Online-Gaming-Knaller werden. Lasst uns alles streamen, bevor die letzte Drachenhöhle tapeziert ist und Normalität einzieht: so mit schriftlichen Verträgen und so. Gut zu wissen ist: Bislang gilt für alles bekanntlich das rheinische Universalgesetz auch für World of Warcraft: Et hätt noch immer jot jejange.

So gestärkt mit Seelenruhe, wünschen wir einen guten Tag.

(vo)