Krefeld: Wo die Möhnen umgehen: Die Altweiber-Termine

Krefeld: Wo die Möhnen umgehen: Die Altweiber-Termine

Morgen beginnt mit Altweiber der Straßenkarneval in Krefeld. Kneipen und Gaststätten werden voll sein - es gibt auch ein paar offizielle Termine.

Rathaus, Von-der-Leyen-Platz: Das Altweiber-Treiben beginnt am Donnerstag vor dem Rathaus um 14.11 Uhr. Ein DJ wird mit Karnevalsmusik für den "Startschuss" sorgen, ehe Siggi Rose die Bühne entert. Auch die Prinzengarde aus Oppum und die Garde der Gartenzwerge werden erwartet. Einige Überraschungen können hinzukommen. Später formieren sich das Krefelder Prinzenpaar, die Prinzengarde, die Westgarde und weitere Vereine vor dem Rathaus-Treff, um mit den Alten Weibern um 16.11 Uhr das Rathaus zu stürmen. Es werden Möhnen aus allen Vororten Krefelds und der Innenstadt erwartet. Oberbürgermeister Frank Meyer wird alles daran setzen, diesem Sturm zu trotzen. Er hat dafür alle Mitarbeiter um Unterstützung gebeten.

Die Stadtverwaltung schließt bereits um 14 Uhr. Auch am Rosenmontag, 12. Februar, bleibt die Stadtverwaltung geschlossen.

Uerdingen, Festzelt auf dem Marktplatz: Von 11 bis 18 Uhr wird hier gefeiert. Auf dem Programm stehen Tanzgarden, Prinzenpaare und diverse Musikdarbietungen. Ab 19 Uhr steigt ein Altweiberball mit DJ.

Rathaus Bockum: Ab 11.11 Uhr stürmen die Kämpferinnen der WiB (Weiber in Bockum) das Rathaus; es gibt Musik, Freibier. Die Krefelder Prinzenpaar aus Oppum, Uerdingen und für Krefeld werden das Altweibertreiben werden erwartet.

  • Krefeld : Der Konjunkturbericht der Freude

Oppum: Die Gesellschaft 1938 Krefeld-Oppum e.V. lädt zum traditionellen Altweibertreiben. Start ist um 16.11 Uhr in der Fußgängerzone vor der Sparkasse Oppum. Für Musik und das leibliche Wohl hat die Gesellschaft 1938 Oppum gesorgt. Die Stimmung bringen die Gäste mit.

Freie Fahrt für "Alte Weiber": Morgen dürfen Fahrgäste, die als "Alte Weiber" verkleidet sind, auf allen Linien der SWK Mobil kostenlos mitfahren. Zudem lässt die SWK in der Nacht zu Freitag, 9. Februar, den NachtExpress fahren. Dadurch können die Jecken noch um 1, 2 und 3 Uhr nachts von der Innenstadt aus in die Stadtteile nach Hause gelangen. Aufgrund der Erweiterung des Fahrplanangebotes verschieben sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag einige nächtliche Fahrten der Straßenbahnlinien um ein paar Minuten nach hinten.

Umleitungen: Wegen des Straßenkarnevals und zahlreicher Züge auch in der Region wird es bis einschließlich Veilchendienstag, 13. Februar, zahlreiche Straßensperrungen geben. Die SWK weisen darauf hin, dass viele Busse und Bahnen deswegen Umleitungen fahren. Mit Störungen des Zeitplans muss an allen Karnevalstagen gerechnet werden. Hinweise gibt es an den jeweiligen Haltestellen und im Internet unter www.swk.de.

(RP)