Startschuss für die Zusammenarbeit Klöckner nimmt grünen Outokumpu-Stahl in sein Sortiment auf

Krefeld · Der Startschuss in der Kooperation mit einem der größten herstellerunabhängigen Distributoren von Stahl- und Metallprodukten ist mit der ersten Lieferung emissionsminimierten Edelstahls erfolgt. Ab 2023 sollen größere Mengen vertrieben werden.

Heikki Malinen, CEO von Outokumpu, und Guido Kerkhoff, CEO von Klöckner & Co, freuen sich über die Zusammenarbeit.

Heikki Malinen, CEO von Outokumpu, und Guido Kerkhoff, CEO von Klöckner & Co, freuen sich über die Zusammenarbeit.

Foto: Outokumpu

Krupp, Thyssen, Mannesmann, Klöckner – das sind bekannte Namen aus der Schwerindustrie, die zum Wirtschaftsaufschwung in der deutschen Nachkriegsgeschichte wesentlich beigetragen haben. Heute ist Klöckner & Co einer der größten herstellerunabhängigen Distributoren (Vertrieb) von Stahl- und Metallprodukten. Der finnische Stahlkonzern Outokumpu mit einem Veredelungswerk in Krefeld an der Oberschlesienstraße arbeitet ab sofort mit dem Traditionsunternehmen zusammen. Das teilte ein Konzernsprecher am Mittwoch mit.