Krefeld: "Wir packen's" hat Krefeld verlassen: Halle neu vermietet

Krefeld: "Wir packen's" hat Krefeld verlassen: Halle neu vermietet

Immobilieneigentümer Segro hat einen Nachmieter für 11.500 Quadratmeter Lager- und Bürofläche gefunden.

Die Logistikfirma "Wir packen's" hat ihren Standort in Krefeld aufgegeben. Im Sommer 2012 hat Vermieter Segro im Krefelder Süden die erste Halle mit 9000 Quadratmetern Fläche fertiggestellt. Kurze Zeit später zog die Logistikfirma "Wir packen's" als erster Mieter dort ein. Von dort wickelte sie unter anderem die deutschlandweite Distribution der Kaffeekapseln der Schweizer Marke Nespresso ab. Der Standort Erkrath wurde beibehalten. In Krefeld gab es rund 150 Arbeitsplätze, wobei es sich dabei um viele Teilzeitkräfte und Aushilfen handelte. Schon im März des vergangenen Jahres war durchgesickert, dass "Wir Packen's" Krefeld verlassen wolle. Eine offizielle Stellungnahme dazu hatte die Geschäftsleitung seinerzeit auf Anfrage nicht abgeben wollen (wir berichteten).

Nunmehr hat der Eigentümer der Hallen entlang der Autobahn 44 mitgeteilt, dass ein Nachfolger für "Wir packen's" als Mieter gefunden sei. Segro habe einen Mietvertrag über rund 11.500 Quadratmeter Lager- und Bürofläche im Logistics Park Krefeld abgeschlossen. Die gemieteten Hallen würden für das Distributionsgeschäft genutzt. Der Mietvertrag belaufe sich auf zehn Jahre und umfasse 10.000 Quadratmeter Lagerfläche, 475 Quadratmeter Bürofläche und etwa 990 Quadratmeter Sozial- und andere Flächen.

"Mit dieser schnellen Neuvermietung der kurzfristig frei gewordenen Fläche ist der Segro Logistics Park Krefeld wieder voll vermietet. Das unterstreicht die besondere Qualität unseres Parks sowie die unserer eigenen Teams und Services. Wir werden nun die weitere Ausbaureserve von etwa 30.000 Quadratmeter Hallenfläche zeitnah in Angriff nehmen. Die exzellente Lage des Parks im Raum Rhein-Ruhr sowie die optimale Anbindung an das Fernstraßennetz haben bereits zahlreiche namhafte Unternehmen aus der Logistikbranche überzeugt", sagt Andreas Fleischer, Business Unit Director Northern Europe bei Segro.

Über den neuen Mieter bewahrt Segro auf dessen Wunsch Stillschweigen. "Leider kann ich Ihnen noch immer nicht den Namen des neuen Mieters oder jenen des Vormieters nennen. Einzig die Adresse, die Hans-Günther-Sohl-Straße 2-4, darf ich mitteilen", sagte ein Unternehmenssprecher gestern auf Anfrage unserer Redaktion.

Der Logistics Park Krefeld in Fischeln zählt mit seiner Gesamtfläche von etwa 210.000 Quadratmetern zu den größten Segro-Parks in Deutschland. Segro ist ein börsennotierter Industrieimmobilien-Konzern aus Großbritannien und marktführender Eigentümer, Manager und Entwickler von modernen Logistik- und Gewerbeimmobilien. Segro besitzt und verwaltet nach eigenen Angaben über sechs Millionen Quadratmeter Mietfläche mit einem Wert von 8,9 Milliarden Euro und ist Dienstleister für Kunden aus den verschiedensten Branchen.

(sti)