1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Wie die Kulturfabrik Krefeld wegen des Lockdowns die Termine neu disponiert

Veranstaltungen in Krefeld : Frontm3n kommen 2022: Kufa muss neu disponieren

Lockdown. Verlängerung. Neuer Lockdown: Viele geplante Veranstaltungen rund um den Jahreswechsel sind in der Kulturfabrik ausgefallen. Für viele gibt es bereits neue Termine in diesem oder im nächsten Jahr.

Frontm3n sind längst Stammgäste auf der Bühne der Kulturfabrik. Für den  8. und 9. Januar waren  Peter Howarth, Mick Wilson und Pete Lincoln, die Frontmänner von den  Hollies, 10cc, Sweet oder Sailor gebucht. Die Konzerte müssen verschoben werden – auf Sonntag,12. Dezember. Es ist ein Ersatztermin für beide Konzerte. „Da wir jetzt im Januar nur mit 50 Prozent Auslastung gespielt hätten, behalten die Tickets von beiden Konzerten Gültigkeit für den neuen Termin am 12. Dezember“, teilt eine Kufa-Sprecherin mit.

Lockdown. Verlängerung. Noch eine Verlängerung. Für Veranstalter, die Künstler weit im Voraus buchen müssen, ist das eine harte Probe ihrer Flexibilität. In der Kulturfabrik sind rund um den Jahreswechsel eine Reihe von Veranstaltungen weggebrochen, für die nun die Mitarbeiter neue Termine suchen. Das klappt nicht in allen Fällen, und manches Datum steht auch auf wackligen Füßen, die wegbrechen, wenn der Lockdown wiederum verlängert wird.

Das ist Stand der Dinge:  Der Auftritt von Matthias Richling ist auf den 13. März 2022 verschoben. Maria Clara Groppler  soll mit ihrem für den vergangenen Dezember geplanten Auftritt mit dem Programm „Jungfrau“ nun am 5. Juni kommen. Dann findet die Veranstaltung allerdings im Südbahnhof, Saumstraße, statt.

Die „Nacht der Helden - Winter Edition 2020“ wird zur Edition 2021. Neuer Termin ist der 17. Dezember.

Und Lydia Benecke hält ihren Vortrag über „Teufelswerk oder Hexenjagd?“ erst am 18. Februar 2022 in der Kulturfabrik.

Die Konzerte, die in Kooperation mit dem Jazzklub als „Krefelder Jazzherbst“ auf dem Programm standen, sind ersatzlos gestrichen.

Roland Jankowsky, bekannt als Ermittler Overbeck aus der Krimiserie „Wilsberg“, kommt am 12. Januar 2022 mit der Lesung „Es wird Tote geben“. Und auch Bill Mockridge nimmt sein Bad im Jungbrunnen erst ein Jahr später: Am 30. Januar 2022 heißt es „Je oller, je doller“. Comedian David Grashoff bittet zu „Vollkontakt loves Stand Up – Open Mic“ bereits am 9. März 2021.