1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Werbegemeinschaft führte neue Ehrung für Engagement ein

Krefeld : Werbegemeinschaft führte neue Ehrung für Engagement ein

Einzelhändler, die sich engagieren, werden mit einer Plakette in Bronze, Silber oder Gold geehrt. Es geht auch um Kritik an "Trittbrettfahrern". Erster Preisträger ist Michael Esser vom Reisebüro Esser.

Eine Plakette mit der Aufschrift "Besonders engagiert für Krefeld" markiert künftig Geschäfte von Einzelhändlern, die sich in herausragender Weise für Attraktivität und Belebung der Innenstadt engagieren. Die Krefelder Werbegemeinschaft will mit dieser neuen Ehrung ein doppeltes Zeichen setzen: Sie will Bürger und Kunden auf das Engagement von Händlern für die City aufmerksam machen, aber auch Nicht-Mitglieder animieren, sich ebenfalls zu engagieren. "Seit Jahren predige ich, wie wichtig es ist, sich als Händler für eine schöne City einzusetzen", erläuterte gestern Christoph Borgmann als Vorsitzender der Werbegemeinschaft. Borgmann macht keinen Hehl aus seiner Verärgerung über mangelndes Engagement. Leider gebe es noch viele "Trittbrettfahrer", beklagte er, "sie sind gerne beim Meckern dabei, aber wenn es konkret wird und darum geht, sich einzubringen, ziehen sie sich sehr gerne zurück."

Borgmann ist überzeugt und wirbt unermüdlich dafür: Nur eine starke Händlergemeinschaft mit vielen tatkräftigen Mitgliedern und hohem Engagement kann eine Einkaufscity attraktiv und lebendig gestalten. Borgmann betont, dass die Mitgliedsbeiträge kein Hindernis seien: Einer seiner ersten Amtshandlungen als neuer Vorsitzender war eine Reform der Beitragsstruktur, die auch kleineren Unternehmen die Mitgliedschaft "für einen vergleichsweise kleinen Betrag" ermöglichen soll. Bei den Plaketten, die nun gut sichtbar die Geschäfte zieren sollen, gehe es auch darum, "dass Bürger und Kunden es besonders honorieren, wenn es Mitstreiter gibt, die sich besonders engagieren", so Borgmann weiter.

Kriterium für die Verleihung ist die Mitgliedschaft in einer oder mehreren der vier für den Handel entscheidenden Verbände: Mitgliedschaft in einer der Interessengemeinschaften einer Straße oder eines Quartiers, Mitgliedschaft in der Werbegemeinschaft, im Einzelhandelsverband oder bei der Immobilien- und Standortgemeinschaft Krefeld. "Wer in drei der vier Verbände aktiv ist, erhält die Plakette in Gold", erläutert Borgmann.

Erster Preisträger ist Michael Esser vom gleichnamigen Reisebüro Esser; "verdient hätte er eine Plakette in Platin", sagte Borgmann lächelnd, denn Esser sei Mitglied in allen vier Verbänden und zudem, wie Borgmann betont, unermüdlich engagiert und "Tag und Nacht ansprechbar". Die Plakette wurde gestern im Reisebüro an der Rheinstraße mit einer kleinen Zeremonie überreicht.

(RP)