Krefeld: Weihnachtsmarkt öffnet Donnerstag

Krefeld: Weihnachtsmarkt öffnet Donnerstag

Bis zum 23. Dezember lockt der Markt an der Dionysiuskirche die Besucher an.

Der "Crefelder Weihnachtsmarkt" öffnet am kommenden Donnerstag, 23. November, seine Pforten. Zusätzlich zu dem bisherigen Angebot gibt es erstmalig ein "Made in Krefeld-Special". Oberbürgermeister Frank Meyer wird beides um 18.15 Uhr auf der nördlichen Seite des Dionysiusplatzes eröffnen. Neben der Präsentation der "Krefelder Weihnachts-Tasse 2017" gibt es unter anderem festliche Musik der Pfarrbläser St. Stephan und im Anschluss die Möglichkeit, den Weihnachtsmarkt und die Atmosphäre des "Made in Krefeld-Specials" zu genießen.

Unter der Überschrift "Made in Krefeld" macht das Stadtmarketing mit sehr unterschiedlichen Aktionen auf das hohe Maß an Kreativität, Experimentierfreude und Innovationsgeist als Teil der Stadtidentität aufmerksam. Das Special ist nun das "grande finale" dieses Perspektivwechseljahres. Das "Made in Krefeld-Special" wird unterstützt und gefördert durch die Volksbank Krefeld, die Meyers & Schwarze GbR, Legno Tischlerei und das Unternehmen Lanxess aus dem Chempark Uerdingen.

  • Weihnachtsmarkt Krefeld 2017: Das sind die Neuheiten dieses Jahr

Der Weihnachtsmarkt hat vom 23. November bis einschließlich 23. Dezember täglich von 11 bis 20 Uhr, am Wochenende bis 21 Uhr geöffnet. Am Totensonntag öffnet er erst um 18 Uhr.

(RP)
Mehr von RP ONLINE