1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Was die Krefelder an Weihnachten verschenken

Krefeld : Was die Krefelder an Weihnachten verschenken

Am Freitag vor Heiligabend herrscht in der Krefelder Innenstadt reges, vorweihnachtliches Treiben. Menschenmengen strömen durch die Straßen auf der Suche nach den Geschenken, die an Weihnachten schön verpackt unter den festlich geschmückten Weihnachtsbäumen liegen.

Wir haben uns gefragt, was wohl genau verschenkt wird und wie der ein oder andere die alljährliche Suchaktion empfindet. "Seit Donnerstag haben wir alle Geschenke beisammen. Damit gibt es seit gestern keinen Stress mehr ", freuen sich Herr und Frau Sinzig aus Krefeld. Die kleinen Enkel werden sich über Spielzeug und Bilderbücher freuen, die älteren finden am Montag Gutscheine für Kleidung und Elektroartikel unter dem Weihnachtsbaum. "Die Großen wollen ja keine Spielsachen mehr", lacht das Ehepaar.

Und egal, ob man sich nun wochen lang Gedanken über mögliche Geschenke macht, wie Frau Frenzel aus Krefeld selbst Mützen und Handytaschen strikt, oder "zur Not die letzten Geschenke an der Tankstelle besorgt", wie die jungen Viersenerinnen Dilan und Cathrine scherzhaft vorschlagen, beschenkt werden Freunde und Verwandte letztlich immer.

Es folgt eine kleine Auswahl von Vorschlägen. Diese reichen von selbstgebackenen Keksen über eine neue Gitarre bis hin zu christlicher Nächstenliebe.