1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: VW-Bus entlarvt Blitzeinbrecher

Krefeld : VW-Bus entlarvt Blitzeinbrecher

Der Blitzeinbruch in ein Juweliergeschäft auf der Neusser Straße konnte nun geklärt werden. Die beiden Täter wurden gefasst, als sie erneut mit einem Auto in ein Juweliergeschäft einbrechen wollten, meldet die Polizei.

Am 3. Februar um 5.10 Uhr hatten die Täter einen grünen VW-Bus rückwärts in die gläserne Eingangstür des Ladenlokales gerammt. Anschließend zertrümmerten sie mit Hämmern Vitrinen und entwendeten Gold- und Silberschmuck. Den VW-Bulli ließen die Täter zurück. Dieses Fahrzeug war bereits im Jahr 2002 in Aachen entwendet worden und stand von Anfang an im Mittelpunkt der Ermittlungen, in deren Folge auch über die ZDF-Fernsehsendung "Aktenzeichen XY" nach den Tätern gefahndet wurde.

Dieser VW-Bus lieferte nun auch die entscheidende Spur, die zu einem 29-jährigen und einem 37-jährigen Mann führte. Die beiden aus Osteuropa stammenden Männer waren in der Nacht zum 24. April 2007, mit ähnlicher Arbeitsweise, in ein Juweliergeschäft in der Innenstadt von Neuss eingebrochen. Dort verwendeten sie ebenfalls ein zuvor in Aachen entwendetes Auto. Der Neusser Polizei gelang es im Zuge der sich unmittelbar angeschlossenen Fahndungsmaßnahmen noch in der gleichen Nacht, die beiden Männer festzunehmen. Seitdem sitzen sie in Untersuchungshaft.

Bei der Tat in Krefeld konnte an dem VW-Bulli DNA-Material sichergestellt werden. Beim Abgleich durch das Landeskriminalamt konnte nun die Zuweisung dieser Spuren zu den in Neuss festgenommenen Tätern erfolgen. Ob ihnen auch noch weitere Taten zur Last gelegt werden müssen, ist weiterhin Gegenstand der noch andauernden Ermittlungen.

(tmn)