Krefeld: Villa Merländer: Sandra Franz folgt auf Ingrid Schupetta

Krefeld: Villa Merländer: Sandra Franz folgt auf Ingrid Schupetta

Die NS-Dokumentationsstelle in der Villa Merländer war eng mit dem Namen ihrer Leiterin Dr. Ingrid Schupetta verknüpft. Jetzt steht ihre Nachfolgerin fest. Die Historikerin Sandra Franz habe die Leitung übernommen, teilte die Stadt Krefeld gestern mit.

Sandra Franz studierte unter anderen an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Geschichte und Jiddistik sowie Geschichte an der University of Oxford. In Düsseldorf war die 1981 in Ratingen geborene Sandra Franz am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte angestellt.

Als langjährige freie Mitarbeiterin in der Bildungsarbeit der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf verfüge sie sowohl über fundierte Einblicke in die Anforderungen der Gedenkstättenarbeit auf lokaler und überregionaler Ebene als auch über umfangreiche Erfahrung in der kulturellen Bildung, teilte die Stadt mit.

  • Krefeld : Sandra Franz leitet Krefelds NS-Dokumentationsstelle

Ingrid Schupetta ist Jahrgang 1954. "In der Schule haben wir das Thema Nationalsozialismus fast überhaupt nicht behandelt. In dieser Phase gab es noch viele Lehrer, die noch unter dem Eindruck der NS-Zeit standen und das Thema mieden", sagte sie. Das dies heute - zumindest in Krefelds Schulen - anders ist, ist auch ihr Verdienst.

(sti)