300 Millionen Euro Schadensersatz US-Kläger punkten im Rechtsstreit mit Krefeld

Krefeld · Es wird erwartet, dass der United States District Court für den District von Columbia in Kürze entscheidet, ob die Klage gegen die Stadt Krefeld auf Herausgabe von Gemälden und die Zahlung von Schadensersatz in dreistelliger Millionenhöhe zugelassen wird. Einiges spricht dafür.

Kläger in den USA verlangen unter anderem die Herausgabe der vier Gemälde von Piet Mondrian aus dem Besitz des Kaiser Wilhelm Museums der Stadt Krefeld.

Kläger in den USA verlangen unter anderem die Herausgabe der vier Gemälde von Piet Mondrian aus dem Besitz des Kaiser Wilhelm Museums der Stadt Krefeld.

Foto: dpa/Volker Döhne

Die Luft für die Stadt Krefeld im Rechtsstreit mit Klägern in den USA über die Rückgabe von vier Gemälden des Niederländers Piet Mondrian und Schadensersatz für vier weitere Bilder des bekannten Künstlers der klassischen Moderne in Höhe von mindestens 200 Millionen US-Dollar wird dünner. Zu der Einschätzung, dass die Krefelder Rechtsauffassung am wichtigsten Bezirksgericht der USA nicht verfängt, gibt der Beschluss eines deutschen Gerichts Anlass – des Oberlandesgerichts Düsseldorf (Aktenzeichen I -3 VA 7/21).