Krefeld: Urheberstreit um altes KR-Logo

Krefeld: Urheberstreit um altes KR-Logo

Nach der Debatte um die Neugestaltung des Krefeld-Logos ist jetzt eine Diskussion um das alte, vor 1996 verwendete Logo entbrannt. Der Krefelder Designer Theo Windges hatte behauptet, er habe sich das alte Logo mit Krefeld-Wappen und Schriftzug in einem schlichten Rechteck ausgedacht.

Am Mittwoch meldete sich der Krefelder Künstler Norbert Potthoff und beanspruchte das Urheberrecht. "Nichts gegen meinen geschätzten ehemaligen Designerkollegen Theo Windges, aber die Urheberschaft zur Entwicklung des alten Logos war doch eine ganz andere."

1975 habe der damalige Verkehrsdirektor Herbert Maeger Windges als auch Potthoff den Auftrag zur Entwicklung eines neuen Logos erteilt. Potthoff sagt: "Meine Konzeption setzte sich damals bei der Jury im Wettbewerb gegen die von Theo Windges durch." Das Honorar von 5000 DM sei zwischen Windges und ihm aufgeteilt worden. Theo Windges nennt die Vorwürfe von Potthoff "Blödsinn". Er kramte gestern in seinen Archiven und sendete der RP alte Reinzeichnungen des Logos: "Jetzt soll Norbert Potthoff mal seine Reinzeichnungen zeigen", sagte Windges.

  • Krefeld : KR-Logo: Designer kritisiert Neu-Entwurf

Potthoff sagt, der Kern seines Konzeptes basiere auf dem Vagedesplan mit den vier Wällen. Aufgabe sei gewesen, alle bestehenden Logos wie das der VHS, der Musikschule und des Zoos in einem geschlossenen Konzept zu integrieren. Über das alte Logo sagt Potthoff: " Aus heutiger Sicht sicher nicht sehr ,sexy', aber in den siebziger Jahren herrschte das nüchterne Schweizer Design vor, so ergab sich eine zweckmäßige Lösung. Das alte Krefeld-Logo wurde in den späten Neunzigern durch das heute gültige "KR"-Logo abgelöst.

(RP)