Krefeld: Unfallflüchtiger 18-jähriger Fahrer eines Fiat ermittelt

Krefeld: Unfallflüchtiger 18-jähriger Fahrer eines Fiat ermittelt

Das Auto ist sichergestellt, der Führerschein beschlagnahmt. Jetzt erwartet den 18-jährigen Fahrer eines Fiat-Punto ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Fahrerflucht. Am 8. Mai war ein 48-jähriger Mann auf der Einfahrt seines Hofes auf der Straße Alt-Grundend von einem wendenden Auto angefahren und schwer verletzt worden. Der Autofahrer flüchtete mit einem Fiat Punto, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Umfangreiche Ermittlungen des Krefelder Verkehrskommissariates haben nun dazu geführt, den Fahrer des Autos zu ermitteln.

Dabei handelt es sich um einen 18 Jahre alten Krefelder. Ermittler des Verkehrskommissariates machten in Krefeld 175 Fiat Puntos aus. Anhand der präzisen Beschreibung des Fahrzeugs durch einen Zeugen konnten die Beamten die Suche auf 65 Fahrzeuge eingrenzen. Bei der 28. Kontrolle fanden die Ermittler dann das passende Auto sowie den dazugehörigen Fahrer.

(sti)