Krefeld: Unfallfahrer lässt verletzte 73-Jährige auf Straße liegen

Krefeld: Unfallfahrer lässt verletzte 73-Jährige auf Straße liegen

Die Polizei sucht nach unfallflüchtigem, 60 bis 70 Jahre alten Mann mit blonden Haaren und Brille.

Zuerst berührte ein Autofahrer mit seinem Fahrzeug das Hinterrad eines Dreirads, dann stürzte die 73-jährige Fahrerin zu Boden und der Autofahrer fuhr davon, obwohl die Seniorin zuvor ans Seitenfenster geklopft hatte. Das teilte die Polizei gestern mit.

Am Dienstag gegen 9 Uhr fuhr die 73-Jährige mit ihrem Dreirad auf der Bonhoefferstraße und wollte nach links auf die Jerusalemstraße abbiegen. Zeitgleich kam ein Kleinwagen aus der Straße und bog in ihre Richtung ab.

Dabei fuhr er so nah an der Seniorin vorbei, dass es beinahe zu einem Zusammenstoß kam. Deshalb klopfte die Krefelderin an die Fensterscheibe des Autos. Der Fahrer reagierte jedoch nicht und setzte seine Fahrt weiter fort. Dabei erfasste er das Hinterrad des Dreirads mit seinem Heck, so dass die 73-Jährige von ihrem Rad stürzte. Anstatt sich um die am Boden liegende Frau zu kümmern, so die Polizei, entfernte er sich in Richtung Josef-Heinrichs-Straße.

  • Bisher kaum Einsätze : Alexander Bittroff steht wieder auf dem Platz

Kurze Zeit später entdeckte eine Spaziergängerin die Seniorin und leistete Erste-Hilfe. Die 73-Jährige kam in ein Krankenhaus, das sie nach einer Behandlung wieder verlassen konnte. Der Fahrer ist etwa 60 bis 70 Jahre alt und hat blonde Haare. Er trug eine Brille. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen dunkelblauen oder schwarzen Kleinwagen, vermutlich ein VW Golf.

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise erbittet sie unter der Rufnummer 021516340 oder per E-Mail an "hinweise.krefeld@polizei.nrw.de" .

(sti)
Mehr von RP ONLINE