Türkisch-islamische Vereine in Krefeld verurteilen Anschlag in Brüssel

Krefeld: Türkisch-islamische Vereine verurteilen Brüsseler Anschlag

Mesut Akdeniz, Vorsitzender der Union der türkischen und islamischen Vereine in Krefeld und Umgebung, hat gestern in einer Stellungnahme den Terroranschlag in Brüssel verurteilt. "Wir verurteilen diesen grausamen, barbarischen und feigen Akt des Terrors auf das Schärfste", so Akdeniz. "Er zielte mitten in das Herz Europas, das wir alle als einen Ort der Achtung der Menschenwürde, der Solidarität und der Weltoffenheit schätzen. Wir stehen in diesen Stunden fest an der Seite von Brüssel.

Wir trauern um die Opfer dieses terroristischen Anschlags; unsere Gedanken sind bei den Angehörigen und allen, die jetzt noch in Ungewissheit sind." Der Vorsitzende ist überzeugt, dass es in diesen schwierigen Zeiten wichtig sei, zusammenzuhalten und sich gegenseitig zu stärken. "Denn so kann es uns gelingen, eine Festung des Friedens und der Zuversicht zu schaffen und gemeinsam nach einem harmonischen und toleranten Miteinander zu streben - weltweit", sagt Akdeniz.

(RP)