Trio der Niederrheinischen Sinfoniker spielt Mozart, Schumann, Brahms

Kammerkonzerte in Krefeld : Trio mit Johannes Brahms’ Lieblingsinstrument: Horn

Am 16. Juni ist das fünfte und letzte Kammerkonzert der Saison.

„Auf dreierlei Art“ musizieren die Mitglieder der Niederrheinischen Sinfoniker Emir Imerov (Violine und Viola),  Jens Singer (Klarinette) und Cecilie Marie Schwagers (Horn) im fünften und letzten Kammerkonzert dieser Saison am 16. Juni im Theater. Für die Klavierparts haben sie die Pianistin Indira Farabi hinzugebeten.

Das Programm wird eröffnet mit dem bekannten „Kegelstatt-Trio KV498“, das Wolfgang Amadeus Mozart vor allem für das gemeinsame Musizieren mit seinem Klarinetten-Freund Anton Stadler komponierte – eine begabte Amateurpianistin vervollständigte das Trio. Ob das Werk wirklich, wie kolportiert, bei einer Kegelpartie entstand (der Titel könnte es vermuten lassen), ist nicht belegt.

Als „von eigentümlicher Wirkung, die sich ganz romantisch ausnehmen würde“ empfand Robert Schumann die vorgenannte Trio-Besetzung und übernahm sie für seine vier „Märchenerzählungen op.132“, bei denen er nicht bestimmte Märchen im Sinn hatte. Es ist Schumanns letztes Werk für Trio-Besetzung, das in einer Zeit entstand, als sich bereits die Vorboten seiner schweren Erkrankung bemerkbar machen. Der Komponist widmete die Charakterstücke seinem ehemaligen Schüler Albert Dietrich mit den Worten „ …zu langer Erinnerung am 20. Februar 1854 (einem guten Tag)“.

Mit dem 1865 entstandenen Trio für Klavier, Violine und Horn Es-Dur op.40 gedachte Johannes Brahms seiner Mutter, die kurz vorher verstorben war. Das Horn war das erste Lieblingsinstrument des Komponisten, seine warme Klangfarbe bedeutete für ihn Trauer und Schmerz. Namentlich das „Adagio mesto“ - der dritte Satz des Trios - ist Brahms‘ Trauergesang auf den Tod seiner Mutter. Doch im Finalsatz wendet sich die Stimmung –mit der fröhlichen Jagdhornmotivik öffnet er einen positiven Blick in die Zukunft.

Sonntag, 16. Juni, 11 Uhr, Foyer Theater Krefeld.Kartenreservierungen Telefon: 02151 805125.

Mehr von RP ONLINE