Theaterprogramm zu Weihnachten und Silvester in Krefeld

Zauberflöte, Hotzenplotz & Co. : Theater zu Weihnachten und Silvester

Auch eine Art zu entschleunigen. Rund um Silvester bietet das Theater ein buntes Programm.

(RP) Große Oper, Oper mit Star-Wars-Effekten, Kinderoper, moderner Schauspielklassiker, Musikrevue oder Kammerspiel: Wer an Weihnachten, in den Tagen zwischen den Jahren oder Silvester auf der Suche nach niveauvoller Unterhaltung ist, wird im Theater fündig. Am letzten Abend des Jahres dürfen sich die Zuschauer im Theater Krefeld auf Brechts Klassiker „Die Dreigroschenoper“ freuen. Mitglieder des Schauspielensembles präsentieren in der Inszenierung von Helen Malkowsky die unsterblichen Songs von Kurt Weill und erzählen die Geschichte des Ganoven Mackie Messer neu. Wer das kulinarische Angebot, einen Theaterteller mit einem Glas Sekt für 15 Euro  dazubuchen möchte, kann sich direkt an die Gastronomie des Theaters wenden: Detlef Krengel vom Café Paris unter Telefon 01577/0339184.

Weitere Termine rund um den Jahreswechsel:

Mi. 25.Dezember, 15 Uhr: Der Räuber Hotzenplotz; Klassiker unter den Kinderopern nach dem Buch von Otfried Preußler

Do. 26. Dezember, 18 Uhr: Die Zauberflöte, Oper von Wolfgang Amadeus Mozart – und Star Wars lässt grüßen.

Fr. 27.Dezember, 19.30 Uhr: Die Dreigroschenoper von Brecht und Weill.

Sa. 28.Dezember, 19.30 Uhr: Let´s Stop Brexit! - Keep Calm and Drink Tea, heiter-satirische Musikrevue von Ulrich Proschka mit Musik von Gilbert & Sullivan.

So. 29.Dezember, 19.30 Uhr, Boris Godunow, Oper von Modest Mussorgskij

So. 29. Dezember, 20 Uhr: Wer hat Angst vor Virginia Woolf? von Edward Albee