1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Textilakademie NRW ehrt Krefelder Auszubildende von Verseidag

Aus den Krefelder Unternehmen : Textilakademie NRW ehrt Laura Oellers mit Nachwuchspreis

Eine Krefelder Auszubildende hat den ersten Platz beim Preis „Next“ belegt, der von der Textilakademie NRW vergeben wird. Sie hat eine Ausbildung zur Textillaborantin gemacht.

(bk) Auszeichnung für Laura Oellers, die bei der Verseidag Indutex GmbH in Krefeld eine Ausbildung zur Textillaborantin absolviert hat. Sie wurde mit dem Nachwuchspreis „Next“ der Textilakademie NRW geehrt. Durch den Preis soll die Attraktivität der Ausbildung in der Textilbranche gesteigert und die Leistungen junger Menschen sollen gewürdigt werden.

„Die Textilindustrie bietet interessante Ausbildungsmöglichkeiten und vor allem zukunftsfähige Arbeitsplätze. Selbst in diesen schwierigen Zeiten haben es junge Fachkräfte geschafft, herausragende Leistungen zu vollbringen. Diese Erfolge möchten wir würdigen“, sagt Rolf A. Königs, Vorsitzender des Verbandes der Rheinischen Textil- und Bekleidungsindustrie. Deshalb vergab die Textilakademie mit Unterstützung der „ZiTex“, Textil und Mode NRW, bereits zum elften Mal den Nachwuchspreis an die besten Auszubildenden in gewerblich-technischen Berufen der Textil- und Bekleidungsindustrie. Auf den üblichen Festakt musste coronabedingt verzichtet werden. Laura Oellers erhielt ihre Auszeichnung deshalb im Beisein der Geschäftsführung und des Ausbildungsverantwortlichen direkt im Unternehmen. 

  • Jeansherstellung C und A
    Wie C&A-Jeans-Fabrik in Mönchengladbach : Projekt Textilfabrik 7.0 nimmt erste Hürde beim Land
  • Sklaven auf den Baumwollfeldern der USA
    Gastbeitrag Geschichtswerkstatt Mönchengladbach : „King Cotton“ an der Niers
  • Symbolbild: Die Forderungen beziehen sich nicht
    Tarifverhandlungen noch vor Landtagswahl : Krankenhaus-Mitarbeiter setzten NRW ein Ultimatum

Die 22-Jährige belegte damit den mit 2.000 Euro dotierten ersten Platz. Sie erzählt: „Es war mein Traum, in einem chemischen Beruf zu arbeiten. Dieses Ziel konnte ich mithilfe der Ausbildung verwirklichen. Vielen ist gar nicht bekannt, was man im Bereich Textil Vielfältiges machen kann. Der Beruf der Textillaborantin ist hochinteressant, abwechslungsreich und komplex.“ Oellers, die ihre Zukunft weiter beim Hersteller technischer Textilien sieht, lässt sich aktuell zur Technikerin weiterbilden. Markus Simon, Sprecher der Geschäftsführung, lobt: „Frau Oellers ist nicht nur fachlich herausragend, sondern überzeugt auch menschlich. Diese Kombination ist genau das, was wir in unserem Unternehmen brauchen. Ich freue mich auf den weiteren gemeinsamen Weg.“

Prämiert werden für „Next“ außerordentliche Leistungen junger Nachwuchskräfte auf Facharbeitsebene. Hierbei zählen nicht nur die Noten, sondern auch die persönlichen Entwicklungen der Auszubildenden. Durch den Preis soll auf die Attraktivität der Ausbildung in der Textilindustrie aufmerksam gemacht werden, um dem Nachwuchsmangel entgegenzuwirken.