Polizei Krefeld sucht mit Phantombild: Täter flüchtet nach Raub

Polizei Krefeld sucht mit Phantombild : Täter flüchtet nach Raub

Mitte April dieses Jahres kam es zu einem Raubüberfall auf eine 87-Jährige in Krefeld. Bisher ist der Täter noch nicht gefasst worden – die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild.

Mitte April dieses Jahres kam es zu einem Raubüberfall auf eine 87-Jährige in Krefeld. Bisher ist der Täter noch nicht gefasst worden — die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild.

Am 17. April gegen 10.30 Uhr wurde die 87-jährige Frau Opfer des Raubes. Die Rentnerin hatte ihren Pkw auf der Blumentalstraße abgestellt. Als sie ihr Auto verlassen hatte, näherte sich ihr ein unbekannter Mann von hinten. Er gab vor, Geld wechseln zu wollen.

Die Krefelderin nahm ihr Portemonnaie in die Hand, daraufhin griff der Unbekannte zu. Nachdem er der Frau die Geldbörse entrissen hatte, entfernte er sich mit einem silbergrauen Pkw, vermutlich einem Opel Omega mit Neusser Kennzeichen. Vom Pkw ist das Fragment NE-O abgelesen worden, die Zahlen sind nicht bekannt.

Der Mann konnte damals wie folgt beschrieben werden: etwa 30 bis 40 Jahre alt, rund 170 bis 180 cm groß, er hatte eine normale Statur, war dunkel gekleidet und vermutlich Südländer oder Osteuropäer.

Da die Aufklärung der Tat auf anderem Weg nicht möglich war, wendet sich die Polizei nun mit einem Phantombild des Tatverdächtigen an die Öffentlichkeit.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02151/6340 entgegen.

(ots)
Mehr von RP ONLINE