Krefeld: Supermarkt Traar: CDU greift BV-Anliegen auf

Krefeld : Supermarkt Traar: CDU greift BV-Anliegen auf

Der Bürgerverein (BV) Traar hat sich beim Thema "Neubau eines Supermarkts" immer gegen den Standort neben dem Festplatz ausgesprochen. Angesichts des nun aber von der Politik rechtskräftig beschlossenen Bebauungsplans 721 hat der Verein in einem Schreiben an die Fraktionen Bedenken geäußert und Vorschläge unterbreitet. Die CDU-Stadtratsfraktion greift diese auf und beantragt, der Bauausschuss möge beschließen, dass bei dem Bau folgende Kriterien Anwendung finden: Der Baukörper soll eine reine Verkaufsfläche von 1600 m2 nicht überschreiten und eine hohe gestalterische Qualität aufweisen. Auch ist darauf hinzuwirken, dass ein Lebensmittelvollsortimenter im Sinne einer "80/20-Regelung" eines Einzelhandelsbetriebs den Zuschlag erhält. Diese im Krefelder Zentrenkonzept festgeschriebene Regelung sieht vor, dass das Sortiment eines Einzelhandelsbetriebes mindestens 80 Prozent seiner Verkaufsfläche für folgende Sortimente vorhalten muss: Drogerie, Parfümerie, Kosmetikartikel, Getränke, Nahrungs- und Genussmittel inklusive Reformwaren und Tabakwaren. Der Bürgerverein verlangt eine Sortimentsfestschreibung, die zum Inhalt hat, dass ein Blumenladen, eine Lotto-Annahmestelle, ein Postoffice, Bücher, Bekleidung, Wäsche, Schuhe, Lederwaren, Glas, Spielwaren, Sportbekleidung, Sportschuhe, Sportartikel, Uhren und Schmuck nicht auf den 20 Prozent Restfläche angeboten werden dürfen. Sofern das Angebot von Zeitschriften und/oder Apothekenartikeln sowie ein Backshop vorgesehen sind, sind diese auf die 20 Prozent anzurechnen.

Die CDU nimmt in ihrem Antrag auch das Ansinnen des Bürgervereins auf, dass Brauchtumsveranstaltungen im Bereich des Festplatzes nicht beeinträchtigt werden dürfen. Ebenso sieht die CDU die Optimierung der verkehrlichen Anbindung als notwendig an: Dies soll durch Querungshilfen auf den Straßen, eine bessere Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr und eine anwohnerfreundliche Anlieferung erreicht werden.

(RP)