1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefelder Zoo: Süßer Nashorn-Nachwuchs im Krefelder Zoo

Krefelder Zoo : Süßer Nashorn-Nachwuchs im Krefelder Zoo

Nashorn Nane ist am Samstag zum vierten Mal Mutter geworden. Wir zeigen hier die ersten Bilder des Jungtiers. Ausgezählt war Nashornkuh Nane erst für Mitte August.

In den frühen Abendstunden des Samstagabends hat Nashorn Nane im Krefelder Zoo ihr viertes Jungtier problemlos zur Welt gebracht. Das teilte der Zoo am Sonntag mit. Zoodirektor Dr. Wolfgang Dreßen entdeckte das Jungtier gegen 19.30 Uhr, nachdem sich schon am Nachmittag die Geburt durch Unruhe der Mutter angekündigt hatte.

 Die Eltern des noch namenlosen Nachwuchses sind Mutter Nane und Vater Usoni.
Die Eltern des noch namenlosen Nachwuchses sind Mutter Nane und Vater Usoni. Foto: Zoo Krefeld/Hella Hallmann

Nane war erst Mitte August ausgezählt

Schon in den vergangenen Tagen war die Milch eingeschossen und die Zitzen prall gefüllt. Für Pfleger ein untrügliches Zeichen der nahen Geburt. Ausgezählt war die erfahrene, 22 Jahre alte Nashornkuh Nane erst für Mitte August. Bei einer Tragzeit von 16 Monaten (455 Tagen) sind Schwankungen des Geburtstermines von bis zu vier Wochen aber durchaus möglich, ohne negative Folgen auf die Entwicklung des Jungtieres.

Das Nashornbaby bemühte sich schon kurz nach der Geburt nach Kräften auf eigenen Füßen zu stehen und die Milchbar zu erreichen. In der Natur ist es für die Jungtiere wichtig, der Mutter zu folgen, sobald diese den Geburtsplatz verläßt. In der Savanne lockt die Nachgeburt schnell Geier und Hyänen an, die dann auch auf den hilflosen Nachwuchs aufmerksam werden könnten.

  • Fotos : Krefelder Zoo: Auch die Tiere kämpfen mit der Hitze
  • Fotos : Zoo Krefeld wird 75: Eine Chronologie
  • Fotos : Zoo-Olympiade - Kinder messen sich in tierischen Disziplinen

Usoni ist der Vater

Vater des Nashornbabys ist der 19-jährige Usoni. Nane und Usoni sind außerhalb der Paarungszeit immer getrennt, da Spitzmaulnashörner Einzelgänger sind. Die Kuh duldet den Bullen nicht in ihrer Nähe. Wenn sie ein Jungtier führt, kann sie sogar sehr aggressiv gegenüber dem Männchen werden.

Der Zoo Krefeld ist der einzige Zoo in NRW, der die Spitzmaulnashörner züchtet. Seit 2006 kamen hier vier Jungtiere zur Welt. Erst im April zog Kibibi, Nachwuchs von 2010, in den Zoo Tallin in Estland um. Dort hat sie sich gut eingelebt und soll mit einem jungen Bullen aus Berlin eine neue Zucht aufbauen.

Der Zoo ist täglich von 8 bis 19 Uhr geöffnet.