1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Südbahnhof Krefeld: Jari eröffnet Ausstellung rund ums Thema Wasser

Kunst in Krefeld : Jari und das Wasser des Lebens im Südbahnhof

Die Botschaft ist so simpel wie wahr: Ohne Wasser kein Leben. Unter diesem Motto hat sich der Krefelder Künstler Jari Banas mit Umwelt und Wasser auseinandergesetzt. Die Ausstellung lehnt an die Form der Protestmärsche an.

Die Anmutung eines Schweigemarsches kommt nicht von ungefähr: Wie in einem  kleinen Demonstrationszug werden die Bilder in den Südbahnhof hereingetragen und an die Wand gelehnt. Die Ausstellung hat eine Botschaft: „Ohne Wasser kein Leben” ist ihr Titel, ebenso simpel wie wahr. Sie ist Teil des Projektes „Wasser, Meere, Ozeane – nachhaltig schützen”, das die Stiftung für Umwelt und Entwicklung fördert. Jari Banas hat dafür 14 „Bild-Stationen“ geschaffen, die ab dem Christi-Himmelfahrtstag, 12 Uhr, zu sehen sind.

Schon in den 70er Jahren hat der gebürtige Finne sich für Umweltschutz engagiert, in den 80ern hat seine künstlerische Karriere mit der „Wyhlmaus“ begonnen, ihres Zeichens der erste deutsche Öko-Comic. Was der Mensch mit seiner Umwelt anstellt (und die mit ihm), beschäftigt Jari – und er setzt es um in Transparenten und Comics, in Bildern und Jarikaturen.

 Im Leben nach der Corona-Pandemie wird auch der tägliche Umgang mit dem Wasser eine lebenswichtige Rolle spielen. Wie das aussehen kann, zeigen die Bilder, mal humorvoll, mal provozierend. Hintergrundinformation dazu hat Harry von Bargen zusammengetragen, um zu zeigen: „Der gute Umgang mit Wasser ist nicht schwer. Schwer ist es, ohne sauberes und ausreichendes Wasser gut zu leben oder gar zu überleben.“

Die Ausstellung ist bis zum 26. Juni im Südbahnhof, Saumstraße 9, zu sehen.  Eröffnung: 21. Mai, 12 Uhr.  Öffnungszeiten: dienstags bis freitags, 15 bis 18 Uhr. Inhaltlich begleitete Führungen auf Anfrage unter info@werkhaus-krefeld.de oder telefonisch unter 02151 5301812. Ein Katalog für den guten Umgang mit Wasser soll folgen.