1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Starkes Wochenende: City blüht auf

Krefeld : Starkes Wochenende: City blüht auf

Pottbäcker-Markt, Märkte für Genießer und verkaufsoffener Sonntag - erstmals waren drei große Veranstaltungen an einem Wochenende kombiniert. Ein toller Erfolg: Tausende Besucher waren in Kauflaune. Der Handel ist zufrieden.

Keramiker Frank Schillo war nur einer von vielen Gewinnern des Krefelder Super-Maiwochenendes, das erstmals mit einer Kombination von Pottbäckermarkt, den "Märkten für Genießer" und verkaufsoffenem Sonntag tausende Besucher in die Innenstadt lockte. Wie viele es waren, wollten die Veranstalter vom Stadtmarketing nicht schätzen.

Der Kölner Schillo wurde als Sieger des Niederrheinischen Keramikpreises, auch Keramik-Oscar genannt, gekürt; er überzeugte die Fachjury mit modernen Plastiken "mit Hang zur Funktion", wie Designer Knut Michalk für die Jury formulierte. 1000 Euro Preisgeld, gestiftet von der Volksbank, konnte Schillo mit nach Hause nehmen - für ihn das Tüpfelchen auf dem i nach einem gelungenen Pottbäcker-Markt mit über 100 Ausstellern aus vielen Ländern. Erstmals wurde auch die Fläche zwischen Dionysiuskirche und dem neuen Volksbank-Gebäude mit einbezogen. "So konnten 29 zusätzliche Aussteller mitmachen", berichtete Stadtmarketing-Chef Ulrich Cloos und kündigte für die 25. Ausgabe des Keramik-Marktes 2016 eine komplett neu gestaltete Werbelinie an.

Als Gewinner sah sich auch der Einzelhandel. Christoph Borgmann vom Vorstand der Werbegemeinschaft Krefeld lobte die gute Stimmung in der Stadt. "Samstag war ein toller Tag, wir sind super zufrieden", sagte er, und sprach damit auch für die anderen Mitglieder der Gemeinschaft. "Im Vergleich zum Krefelder Samstag vor einem Jahr, der im März stattgefunden hat, war diese Veranstaltung wesentlich erfolgreicher." Auch der am Sonntag gegen 15 Uhr einsetzende Regen trübte die Einkaufslaune der Krefelder nicht, berichteten Schwanenmarkt-Centermanager Andreas Thielemeyer und Hajo Greve, Greve-Moden, übereinstimmend.

"Ehrlich gesagt, habe ich vom Regen eine ganze Zeit lang gar nichts bemerkt, weil es im Geschäft einen gleichbleibenden Strom von Kunden gab", sagte Greve. Die Menschen seien an beiden Tagen in Kauflaune gewesen. Gut angekommen seien auch die Marktstände rund um den Schwanenbrunnen. Greve: "Die Stimmung war fröhlich und entspannt." Der Schwanenbrunnen selber, zurzeit ohne Wasser, war mit bunten Kissen als Sitzgelegenheit für Besucher ausgestattet, viele nutzten die Möglichkeit, von dort das Treiben an den Ständen zu beobachten.

Rund um den Stadtmarkt und Feinkost Franken an der für den Autoverkehr gesperrten Königsstraße konnten Innenstadtbesucher vielfältige kulinarische Angebote, darunter Wein, Käse, Kaffeespezialitäten und hochwertiges Salz, kosten. Besonders gut kam die von Gärtnerei Peeters gestaltete Gartenlandschaft mitten auf der Königsstraße an. Auf einer wohnzimmergroßen Fläche war Rollrasen ausgelegt, der im Zusammenspiel mit hübsch dekorierten Gartenblumen ein echter Hingucker war. Das Arrangement passte hervorragend zur frischen Mai-Dekoration mit Birkengrün und bunten Krepp-Bändern, die in der gesamten Innenstadt für frühlingshafte Stimmung sorgte.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Pottbäckermarkt in Krefeld

(RP)