1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Starker Anstieg neuer Gewerbebetriebe

Krefeld : Starker Anstieg neuer Gewerbebetriebe

Landesamt liefert neue Zahlen zu An- und Abmeldungen im Gewerberegister.

Krefeld ist wieder ein gutes Pflaster für unternehmerische Aktivitäten. Die Zahl der Anmeldungen von Gewerbetreibenden hat im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2015 deutlich zugenommen. Unterm Strich steht ein Zuwachs von 6,2 Prozent. Das ist umso bemerkenswerter, da die Entwicklung in Nordrhein-Westfalen rückläufig ist (minus 1,1 Prozent). Das teilte das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik (IT.NRW) in seiner aktuellen Auswertung mit. Von den 2185 Gewerbeanzeigen in Krefeld sind 1930 Anmeldungen für einen neuen Betrieb. Das sind 3,9 Prozent mehr als im Vergleichsjahr. Stärker als der Landestrend entwickelten sich in der Seidenstadt auch die Abmeldungen: Die stiegen um neun Prozent auf 2172. 1889 gaben ihren Betrieb komplett auf.

Saldiert bleiben sowohl im Land als auch in der Stadt Krefeld mehr An- als Abmeldungen und mehr neue als komplett beendete Unternehmungen.

In den nordrhein-westfälischen Gewerbeämtern wurden im vergangenen Jahr insgesamt 150.862 Gewerbe angemeldet. Die Zahl der Abmeldungen betrug 145.419 Fälle, 0,2 Prozent mehr als im Jahr 2015. Die meisten Anmeldungen waren Neuerrichtungen (125.969; minus 1,3 Prozent); dabei handelte es sich in 28.144 Fällen (plus 13,8 Prozent) um Betriebsgründungen, bei denen aufgrund der voraussichtlichen Beschäftigtenzahl oder der Rechtsform eine größere wirtschaftliche Substanz vermutet werden kann. Bei den sonstigen Neugründungen stieg die Zahl der Betriebe im Nebengewerbe um 2,1 Prozent auf 54.614, während die Zahl der Kleinunternehmen mit 42.659 um 12,5 Prozent niedriger war als ein Jahr zuvor.

Den größten Anteil an der Gesamtzahl der Gewerbeanmeldungen hatte die Sparte "Handel; Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen" mit 37.539 Gewerbeanmeldungen, gefolgt vom Baugewerbe mit 19.519 Anmeldungen. Bevorzugte Rechtsform war mit 115.055 Gewerbeanmeldungen das Einzelunternehmen. In 20.529 Fällen wurde eine GmbH und in 14.206 Fällen eine Personengesellschaft angemeldet.

Im Jahr 2016 wurden 39.910 Einzelunternehmen von Frauen angemeldet; dies entspricht einem Anteil von 34,7 Prozent. Der Anteil neu angemeldeter Einzelunternehmen durch ausländische Staatsangehörige lag bei 27,9 Prozent.

(sti)