Stahlhaus Events veranstaltet vor allem Hochzeiten. Donnerstag ist der Marketingclub zu Gast.

Bis zu 150 Personen : Veranstaltungs-Startup im Schatten des Stahlwerks

Stahlhaus Events ist ein neuer Veranstaltungsort an der Gladbacher Straße. Am Donnerstag ist der Marketingclub zu Gast.

(svs) Wenn am Donnerstag der Marketingclub Krefeld zu seiner Veranstaltung dieses Monats lädt, dann geschieht das an einer Stätte, die nicht nur für das Thema des Abends, es geht um Netzwerken in der Gründerszene in Krefeld, sinnbildlich ist, sondern auch generell als Ort für derartige Veranstaltungen zur Verfügung steht: Stahlhaus Events an der Gladbacher Straße 644. Im Schatten der Brücke auf Höhe des Stahlwerks gelegen ist die im März vergangenen Jahres eröffnete Veranstaltungsstätte ein klassisches Startup.

„Derzeit gibt es bei uns nur geschlossene Veranstaltungen. Wir überlegen aber, in der Zukunft auch einige öffentliche Events ins Programm aufzunehmen. Das ist aber noch nicht spruchreif“, sagt Tugrul Güneysu. Der 35 Jahre alte gebürtige Krefelder hat bereits Gründererfahrung. Vor gut sechs Jahren gründete ein Freund ein Küchenstudio. Der studierte Betriebswirt Güneysu war zwar nicht als formaler Gründer dabei, kümmerte sich aber als Geschäftspartner und Angestellter der ersten Stunde von Beginn an um die Finanzen und Bücher.

„Über das Geschäft bin ich dann mit einer Hausverwaltung in Kontakt gekommen, die mir die Räume angeboten hat“, erzählt er. Die ehemalige Großküche von Thyssen, später als Restaurant „Heideblümchen“ bekannt, stand seit rund zwölf Jahren leer. „Wir haben hier komplett renoviert und beispielsweise ein modernes Lichtsystem eingebaut, das sehr genau regelbar ist. Wir haben eine voll ausgestattete Bühne, einen großzügigen Außenbereich und einen Empfangsbereich mit Bar“, erzählt Güneysu.

Bislang hat seine Location rund 500 Quadratmeter, zuzüglich eines etwa 300 Quadratmeter großen, teilweise überdachten Außenbereichs. „Unser Ziel sind Events, hauptsächlich Hochzeiten. Da bekommen wir mit Tischen rund 150 Personen unter. Aber es gibt auch andere Veranstaltungen. Firmenfeiern, Businessevents und dergleichen“, sagt der Gründer. Im Sommer soll dann auch noch der zweite Bereich fertig werden. Das sind dann nochmals rund 600 Quadratmeter. „Wir können dann zwei Events parallel fahren“, sagt Güneysu. Die Auslastung sei bereits gut. „Im ersten Jahr hatten wir zwar noch weniger Veranstaltungen, weil der Vorlauf bei Hochzeiten sehr lang ist, aber für dieses Jahr sind wir schon sehr gut ausgelastet“, erzählt er. Aufgrund fehlender Nachbarn sei auch Lärm überhaupt kein Problem. Das Risiko der Gründung habe sich für den Familienvater bislang gelohnt, befindet er.