Stadtwerke Krefeld stellen neues Logo vor

Krefeld : SWK: Ein Logo für alle

Die neue Version weist auch auf die SWK-Töchter hin. Dahinter steht auch eine Firmenphilosophie.

(RP) Die SWK ist in Krefeld im Stadtbild sehr präsent. Fast jeder kennt die Stadtwerke und ihr Logo. Seit 1992 ist dieses Logo mit den drei roten Bögen im Einsatz. Doch nicht jeder weiß, welche Tochtergesellschaften zum SWK-Konzern gehören. Dies will er nun mit einem neuen Logo deutlicher machen. Künftig werden die SWK-Töchter GSAK, EGK und NGN ebenfalls unter dem Logo-Bogen der SWK auftreten. „Unsere Konzernvision lautet: Wir überzeugen unsere Kunden als der Umsorger für Energie, Wasser Entsorgung und Verkehr“, sagt SWK-Vorstandssprecher Carsten Liedtke. Das einheitliche Erscheinungsbild soll zeigen, dass alle Dienstleistungen aus einer Hand kommen.

Jede Tochtergesellschaft bleibt eigenständig. Finanziert wird die Logo-Umstellung aus dem Etat der SWK AG, bei den Tochtergesellschaften verbleiben somit keine Kosten. „Mit der Tatsache, dass unsere Tochtergesellschaften GSAK, EGK und NGN künftig ebenfalls unter dem Logobogen auftreten, greifen wir auch Anregungen aus unserer Mitarbeiterschaft auf“, erklärt SWK-Vorstand Kerstin Abraham. So werden alle Mitarbeiter der Gesellschaften im Kundenkontakt als zum SWK-Konzern zugehörig angesehen.

Die SWK Mobil ist für den öffentlichen Personennahverkehr zuständig, die SWK Energie für Strom und Gas, die GSAK für die Müllentsorgung,die EGK agiert als Bindeglied zwischen Ent- und Versorgung und erzeugt aus Restmüll per Verbrennung Wärme und Strom. Diese Energie wird dann durch Leitungen der NGN in die Häuser der Kunden weitergegeben. „Dieser Kreislauf ist zukunftsweisend. Und er ist nur durch das reibungslose Zusammenspiel aller möglich“, sagt Liedtke.

Mehr von RP ONLINE