Gymnasium Fabritianum: Wieder 600 Euro für Projekte in Mali

Gymnasium Fabritianum : Wieder 600 Euro für Projekte in Mali

UERDINGEN/STADTMITTE (RP) Das Mali-Projekt des Gymnasium Fabritianum war auch in diesem Jahr mit einem Stand auf dem "Besonderen Weihnachtsmarkt" in der Krefelder Innenstadt vertreten und sammelte Gelder für die Förderung der Bildung im westafrikanischen Mali. Die etwa 40 Schülerinnen und Schüler aller Klassen und Stufen unterstützten das Projekt, indem sie selbst gebackene Kekse und selbst gebastelten Weihnachtsschmuck gegen eine kleine Spende abgaben. Mehr als 600 Euro sind auf diesem Wege zustande gekommen. Durch das Engagement der Schüler auf dem Weihnachtsmarkt sind in den letzten vier Jahren rund 3000 Euro gesammelt worden, die in den Bau einer Schule in Mali flossen. Die Schule wurde im April fertig und bietet jetzt 450 Schülern die Möglichkeit, Rechnen, Schreiben und Lesen zu lernen.

UERDINGEN/STADTMITTE (RP) Das Mali-Projekt des Gymnasium Fabritianum war auch in diesem Jahr mit einem Stand auf dem "Besonderen Weihnachtsmarkt" in der Krefelder Innenstadt vertreten und sammelte Gelder für die Förderung der Bildung im westafrikanischen Mali. Die etwa 40 Schülerinnen und Schüler aller Klassen und Stufen unterstützten das Projekt, indem sie selbst gebackene Kekse und selbst gebastelten Weihnachtsschmuck gegen eine kleine Spende abgaben. Mehr als 600 Euro sind auf diesem Wege zustande gekommen. Durch das Engagement der Schüler auf dem Weihnachtsmarkt sind in den letzten vier Jahren rund 3000 Euro gesammelt worden, die in den Bau einer Schule in Mali flossen. Die Schule wurde im April fertig und bietet jetzt 450 Schülern die Möglichkeit, Rechnen, Schreiben und Lesen zu lernen.

In diesem Jahr unterstützt das Uerdinger Gymnasium den Bau eines Schulgebäudes sowie eines Brunnens in einem Dorf in Mali an der Grenze zu Mauretanien.

(RP)