1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Krefeld Stadtgespräch

Ukraine-Hilfe aus Krefeld: Kunstmaler Helbig begleitet Hilfskonvoi

Engagement für die Ukraine : Kunstmaler begleitet Hilfskonvoi

Der Krefelder Künstler Ulrich Helbig fährt mit einem Hilfskonvoi bis nach Polen, um den Menschen im Kriegsgebiet der Ukraine zu helfen.

(bk) Der Krefelder Kunstmaler Ulrich Helbig hatte sich als Fahrer für Hilfskonvois angeboten. Nun konnte er die erste Lieferung mit Spielsachen, Hygieneartikeln und Essgeschirr für Flüchtlingskinder begleiten. Er erzählt: „Wir trafen uns in Kevelar auf dem Gelände der Firma Star-Lack, dessen Eigentümer Mike Püllen die Fahrten mit Heinz Hügen koordiniert.  Fahrer und Fahrerinnen kamen am Nachmittag, so dass wir am Abend mit drei Sprintern voller Ware Richtung Polen losfuhren.“

36 Stunden dauerte die Fahrt nach Lodz in Polen und wieder zurück  an den Niederrhein. Helbig sagt: „Ich bin noch voller Eindrücke von der Übergabe der Hilfsgüter für die evakuierten, ukrainischen Waisenkinder, die in einem schlossähnlichen Hotel vorerst untergebracht sind. Wir wurden sehr herzlich von der Koordinatorin Justine Lasake, dem Chefkoch Adam Kowaluß und dem Direktor des Hotels, Barten Marszalen, empfangen und gleich mit einem Frühstück versorgt.“

Nach einem kurzen Aufenthalt ging es wieder zurück. Beim Fahren wechselten sich die Helfer in kürzeren Abständen ab. Der Künstler ist beeindruckt und sagt: „Ich  möchte ich mich ganz herzlich für die enorme Hilfsbereitschaft bedanken. In kurzer Zeit konnte ich die Spritkosten, auch für eine weitere Fahrt, zusammenbekommen.“