Für Das Stups: Spende von Christian Ehrhoff und Familie

Für Das Stups: Spende von Christian Ehrhoff und Familie

Leni (acht Jahre), Milla (sechs Jahre) und Olivia (drei Jahre) schauten sich gründlich um: Zusammen mit ihren Eltern Farina und Christian Ehrhoff besichtigten sie die Räume im Stups-Kinderzentrum der DRK-Schwesternschaft. Die Familie besuchte das Stups, weil sie eine Spende von 2215 Euro zu Nancy Gasper, der Leiterin des Stups, brachte. Die Ehrhoffs hatten das Geld bei einer privaten Halloween-Party als Spenden der Gäste gesammelt und die Summe aufgestockt. "Wir wollten auf jeden Fall eine Krefelder Organisation unterstützen. Das Stups-Kinderzentrum hatte ich über eine Recherche im Internet gefunden", erklärte Eishockey-Nationalspieler Christian Ehrhoff.

Leni (acht Jahre), Milla (sechs Jahre) und Olivia (drei Jahre) schauten sich gründlich um: Zusammen mit ihren Eltern Farina und Christian Ehrhoff besichtigten sie die Räume im Stups-Kinderzentrum der DRK-Schwesternschaft. Die Familie besuchte das Stups, weil sie eine Spende von 2215 Euro zu Nancy Gasper, der Leiterin des Stups, brachte. Die Ehrhoffs hatten das Geld bei einer privaten Halloween-Party als Spenden der Gäste gesammelt und die Summe aufgestockt. "Wir wollten auf jeden Fall eine Krefelder Organisation unterstützen. Das Stups-Kinderzentrum hatte ich über eine Recherche im Internet gefunden", erklärte Eishockey-Nationalspieler Christian Ehrhoff.

Nancy Gasper erklärte den Besuchern das Prinzip im Stups, dass die Kinder aus allen Bereichen - der inklusiven Großtagespflege, der inklusiven Kita und aus dem Kinder- und Jugendhospiz - bei möglichst vielen Gelegenheiten gemeinsam Dinge erleben und miteinander spielen können.

(RP)