Benefizkonzert: Soroptimist: 3000 Euro für Kinderschutzbund

Benefizkonzert: Soroptimist: 3000 Euro für Kinderschutzbund

CRACAU (RP) Zahlreiche Besucher folgten der Einladung von Soroptimist International Club Krefeld in die Räume der Krefelder Synagoge. Im Rahmen eines Benefizkonzertes, dessen Erlös von 3000 Euro dem Projekt "Stützrad" vom Kinderschutzbund Krefeld zugute kommt, gestalteten Töchter und Söhne einiger Clubschwestern ein abwechslungsreiches Programm. Fabienne Valentine Exler eröffnete den musikalischen Reigen mit Liedern und Arien von Fauré, Wolf, Mozart, Brahms und Dvoøák.

CRACAU (RP) Zahlreiche Besucher folgten der Einladung von Soroptimist International Club Krefeld in die Räume der Krefelder Synagoge. Im Rahmen eines Benefizkonzertes, dessen Erlös von 3000 Euro dem Projekt "Stützrad" vom Kinderschutzbund Krefeld zugute kommt, gestalteten Töchter und Söhne einiger Clubschwestern ein abwechslungsreiches Programm. Fabienne Valentine Exler eröffnete den musikalischen Reigen mit Liedern und Arien von Fauré, Wolf, Mozart, Brahms und Dvoøák.

Begleitet wurde sie am Flügel von Severine Opsteyn. Die vier Musiker von "Ad Libitum", Ilan J. Gilad und Lasse Opriel an den Violinen, Viola Gilad an der Viola sowie Eglantine Latil am Cello hielten ein Repertoire aus klassischer und Unterhaltungsmusik bereit. Die dritte Säule des Benefizkonzertes bildeten die "Maennahtones", eine Gruppe von fünf musikbegeisterten Männern, Arne Morick-Petersen, Christian Kraus, Markus Schmidt, Piet Reymann sowie Thomas Ratz, die gekonnt deutsche und internationale Lieder, zumTeil a capella, mit viel Witz vortrugen.

Zum Abschluss des Abends trat Michael Gilad, Vorsitzender der jüdischen Gemeinde, mit drei Liedern in hebräischer Sprache auf - ein stimmungsvoller Abschluss.

(RP)