Weihnachts-Shopping In Der Innenstadt: Offenes Singen am Schwanenmarkt

Weihnachts-Shopping In Der Innenstadt: Offenes Singen am Schwanenmarkt

Süßer die Glocken nie klingen: Am dritten Advent wird's besonders festlich in der Krefelder Innenstadt. Die Arbeitsgruppe "Krefelder Innenstadtveranstaltungen" der Krefelder Werbegemeinschaft hat sich für den verkaufsoffenen Sonntag am 17. Dezember ein besonderes Schmankerl überlegt. Zum ersten Mal wird es am Schwanenmarktbrunnen ein Offenes Singen mit der Krefelder Musikschule geben. Das teilten die Organisatoren gestern mit.

"Ich habe selbst in Düsseldorf ein solches Singen als grandiosen Abend erlebt und war beeindruckt von der tollen Atmosphäre und der großen Beteiligung. Es sind nicht nur sehr viele Besucher gekommen, sie haben auch alle voller Freude mitgesungen", erinnert sich Christoph Borgmann, Chef der Werbegemeinschaft.

Er informierte sich über solche Veranstaltungen und stellte mit Überraschung fest, dass es aktuell so etwas wie einen Trend gibt, in Gemeinschaft Lieder zu singen. So entstand die Idee, eine solche Veranstaltung auch in Krefeld anzubieten. Mit im Boot sind Schüler der Musikschule Krefeld unter Leitung von Maike Neunast, die das Singen, das um 15 und um 16 Uhr beginnt, koordinieren wird. Ab 13 Uhr verteilen Helfer die Texte der Weihnachtsklassiker an Passanten und Kunden. Ebenfalls unterwegs sind drei Engel, die Besucher mit Lebkuchen beschenken.

Im Schwanenmarkt basteln Kinder zwischen 13 und 18 Uhr Schmuck für einen Tannenbaum, den Centermanager Christopher Wessel einen Tag später an Elisabeth Ploenes, Ehrenvorsitzende der Krefelder Kindertafel, überreichen wird. Sie darf sich außerdem über 1000 Euro für eine Weihnachtsfeier und 120 festlich dekorierte Muffins freuen. "Damit wollen wir viele kleine Kinderherzen glücklich machen", sagte Wessel.

Vor Saturn in der südlichen Innenstadt werden am verkaufsoffenen Sonntag ebenfalls süß die Glocken erklingen. Stündlich spielt das dortige Glockenspiel weihnachtliche Melodien.

(RP)