Abiturienten: Moltke: Treffen nach 60 Jahren

Abiturienten: Moltke: Treffen nach 60 Jahren

Ehemalige Abiturienten der O I a, die Ende Februar1958 ihre mündlichen Prüfungen abgeschlossen hatten, haben sich jetzt aus Anlass des vor 60 Jahren gemachten Abiturs in Begleitung ihrer Ehefrauen in Krefeld getroffen. Es war das inzwischen elfte Klassentreffen, das erste Treffen fand 20 Jahre nach dem Abitur statt. Insbesondere Wolfgang Gabbert hält seither die Fäden der Organisation solcher Treffen fest in der Hand. Zum Begrüßungsabend im Haus Kleinlosen kamen von den ehemals 19 Abiturienten neun, davon kennen sich sieben seit der Sexta. Vier Klassenkameraden waren verhindert, fünf sind verstorben.

Am darauf folgenden Tag ging es zum Gymnasium, ins Kaiser-Wilhelm-Museum in die Theaterwerkstätten in Fischeln und zum gemeinsamen Abendessen ins Fischerheim. Zwischen den Menügängen unterhielt das Duo Artistico mit Variationen des Bälle-Jonglierens. Zum anderen zeigte der Schauspieler Ronny Tomiska, was man mit einem auf einem Seilfaden tanzenden Diabolo machen kann, wenn dazu die Partnerin das Capriccio no. 24 von Paganini auf ihrer Violine spielt. In zwei Jahren gibt es das nächste Wiedersehen.

(RP)