1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Krefeld Stadtgespräch

Krefeld: Verberger Kinderprinzenpaar startet durch

Kinderkarneval in Krefeld : Neustart für Prinzessin Caroline und Prinz Felix

Noch einmal treten Caroline Küsters und Felix Fischer als Kinderprinzenpaar in Verberg an. Sie freuen sich darauf, doch noch einmal einen Kinderkarnevalszug anführen zu dürfen – hoffentlich.

Caroline mag Milchreis mit Zimt und Zucker, Felix lieber Nudeln – egal in welcher Form. Auf einen gemeinsamen geschmacklichen Nenner kommen die beiden Elfjährigen jedoch, wenn es um die fünfte Jahreszeit in Krefeld geht. Dann sind sie sich einig: „Das wird große klasse!“ Kann ja auch nicht anders, schließlich sind Caroline Küsters und Felix Fischer ausgeprägte Frohnaturen und führen als Verberger Kinderprinzenpaar die jecke Schar einmal mehr in eine hoffentlich wieder lustige närrische Session.

Die Mitglieder der Karnevalsgesellschaft (KG) Verberg sind da optimistisch. Alle Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren, damit das designierte Kinderprinzenpaar eine völlig ungewöhnliche zweite Session erleben kann. Denn Caroline und Felix sind das, was man alte Hasen nennt.

Bisher, teilt die KG mit, habe es in der Geschichte des Vereins nur wegen des Golf-Krieges einmal die Ausnahme gegeben, dass ein Kinderprinzenpaar zwei Sessionen im Amt war. Wegen Corona wird es nun ein zweites Mal geben. Denn eigentlich sollten die Maria Montessori-Gesamtschüler bereits in diesem Jahr einen Kinderkarnevalszug erleben. Daraus wurde jedoch nichts. Felix und Caroline mussten sich mit einer abgespeckten Version ihres Amtes zufrieden geben. Die Inthronisierung wurde gestreamt, die Orden an die Garden per Post verteilt, und es gab ein paar Hausbesuche. Alles ganz nett, aber eben keine richtige Session. Umso größer ist bei den Elfjährigen nun die Vorfreude auf ihre zweite Session.

  • Das designierte Prinzenpaar, Prinz Stefan I.
    Hoffest in Mönchengladbach : Der Karneval kehrt wieder zurück
  • Prinzessin Angi Stief (M.) und Jugendprinzessin
    KAG Ossenberg : Mit zwei Prinzessinnen in die Session
  • Soll man die K-Bahn (U76) nach
    Gutachten zur Zukunft des ÖPNV : Debatte um K-Bahn-Linie bis nach Hüls

Mit Elan haben die Schüler bereits die ersten Aufgaben erledigt: Neue Fotos sind gemacht und zwei Sessionslieder fertig. Sie müssen jetzt noch professionell aufgenommen werden, dann kann es losgehen. Höhepunkt der Session ist für beide, da sind sie sich einig, der Kinderkarnevalszug in Verberg.

Was haben die Schüler noch gemeinsam? Beide machen gerne Mathematik, lieben die Farbe Türkis, essen am liebsten Schokolade und hören Lieder von Mark Forster. Während Felix in seiner Freizeit Leichtathletik macht und im Kinderchor St. Christophorus singt, tanzt Caroline in der Garde, beim Ballett und spielt außerdem noch Geige.

FIexibel sind die Sechstklässler außerdem. Mussten sie auch sein, schließlich wurde in der vergangenen Session mehr als einmal das Programm umgeschmissen und den Pandemie-Bedingungen angepasst. Auch die Eltern freuen sich deswegen auf eine neue, ruhigere Amtszeit der beiden und hoffen – wie wahrscheinlich alle Narren in Krefeld – auf eine normale Session.

Am 20. November werden Felix und Caroline ab 19.11 Uhr im nagelneuen Ornat beim Karnevalserwachen das närrische Volk in die 66. Session der KG Verberg führen und ihre Regierungserklärung vortragen. Präsident Friedhelm Dill wird den Abend moderieren, an dem vier Garden ihre neuen Tänze präsentieren und alle hoffentlich gemeinsam nach langer Zeit wieder „Helau“ rufen werden. So zumindest ist der Plan. Drücken wir Caroline und Felix ganz fest die Daumen.