Krefeld: Urkunde für das Stups-Kinderzentrum

Aus den Organisationen : Leas Urkunde fürs Kinderzentrum

(RP) Familie Bartmann überreichte jetzt Oberin Diane Kamps und Birgit Tilkes-Bambeck (Leitung inklusive Kindertageseinrichtung) eine Urkunde, die sie beim „Deutschen Down-Syndrom Info-Center“ beantragt hatte.

Diese Urkunde wird an Kindergärten und andere Einrichtungen vergeben, die sich besonders um Menschen mit Down-Syndrom verdient gemacht haben.

Im Falle der Familie Bartmann geht es um die zweieinhalbjährige Lea. Das Mädchen hat das Down-Syndrom und geht seit Februar 2017 in die inklusive Großtagespflege. In diesem Sommer wechselt die Kleine in die inklusive KiTa.

„Wir möchten uns mit der Urkunde bei den Tagesmüttern Ariane Heesen und Kollegen, sowie dem ganzen Team bedanken, die sich so gut um Lea kümmern: Sie ist in der Gruppe nichts Besonderes, sondern sie lassen sie einfach Lea sein. Unsere Tochter hat sich super entwickelt und geht total gern hierhin“, sagen die Eltern Michaela und Sebastian Bartmann. Besonders liebe sie die Donnerstage, wenn der Ehrenamtler Michael samt seiner Gitarre kommt und mit den Kindern singt, erzählt Leas Mutter.

„Wir freuen uns sehr über die Anerkennung unserer Arbeit. Ein solches Feedback zeigt uns, dass wir mit der Umsetzung der Inklusion im Kinderzentrum auf dem richtigen Weg sind und die Familien von ihr profitieren können“, sagt Leiterin Nancy Gasper.

Mehr von RP ONLINE