1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Krefeld Stadtgespräch

Krefeld: Kita Hexenkessel in Verberg wird 50

Große Feier zum runden Geburtstag : Krefelder Kita Hexenkessel wird 50

Seit nunmehr 50 Jahren besteht die Elterninitiative Hexenkessel an der Zwingenbergstraße. Die Kita-Leitung haben Bettina Lienau und Lena Schellhaas.

(bk) „Heidi, heida, der Hexenkessel, der ist 50 Jahr, hurra!“ Mit diesem fröhlichen Lied eröffneten die Kinder der Kindertagesstätte Hexenkessel  jetzt ihre Jubiläumsfeier, zu der auch Oberbürgermeister Frank Meyer gekommen war. Die Verberger Hexenkinder zwischen zwölf Monaten und sechs Jahren empfingen ihre Gäste voller Stolz in bunten, selbst entworfenen Kita- Shirts.

Seit nunmehr 50 Jahren besteht die Elterninitiative Hexenkessel an der Zwingenbergstraße. Die Kita- Leitungen, Bettina Lienau und Lena Schellhaas, erinnerten vor dem geschmückten Kindergarten daran, wie alles begonnen hatte.

1971 wurde die Kita Hexenkessel unter dem Dachverband des DPWV (Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband) von fünf Elternpaaren an der Philadelphiastraße gegründet. Diese Eltern suchten damals nicht nur einen Betreuungsplatz für ihre Kleinen, sondern einen besonderen Ort der Geborgenheit, des gemeinsamen Mitwirkens zur Unterstützung einer liebevollen, aber auch selbstbestimmten Kindheit. Daher trug die Kita damals den Namen “Verein zur Förderung einer freien Kindesentwicklung“. Zehn Jahre später erfolgte der Umzug nach Verberg in Stadtwaldnähe. Hier konnte die alte Schule als neue Räumlichkeit von der Stadt angemietet werden. Dort gibt es viel Platz zum Toben. Die Kindertagesstätte bekam entsprechend den Namen „Hexenkessel“. 

  • Lisa Bosman (von links), Katrin Verhoeven,
    Personalmangel in Willich-Schiefbahn : Kita-Eltern schreiben Brandbrief
  • Die Staatsanwaltschaft wirft der Frau unter
    Anklage in Hagen : Frühere Kita-Leiterin soll Kinder eingesperrt haben
  • Zum 25-jährigen Bestehen stellten die Kinder
    Jubiläum in Viersen-Süchteln : Integrative Kita St. Clemens feiert Geburtstag

Mittlerweile ist der Hexenkessel eine der ältesten Elterninitiativen in Krefeld. Kinder, Eltern und Erzieher sind stolz auf das bisher Erreichte. Immerhin engagieren sich die Familien seit 50 Jahren  ehrenamtlich, organisieren alles selbst und arbeiten vertrauensvoll mit den Erzieherinnen und Erziehern zusammen.

Gemeinschaft erleben und die Kinder zur Mitgestaltung ermutigen, sind Ziele, die im Hexenkessel gelebt werden. Seit 2011 ist die Kita zudem ein zertifizierter Bewegungskindergarten des Landesportbundes. Und noch etwas hat sich verändert. Es gibt jetzt neben der Hexengruppe für die Drei- bis Sechsjährigen auch die kleinen Raben. Zehn Küken lernen dort ab vier Monaten bis zum dritten Lebensjahr das Fliegen, liebevoll betreut von drei Erzieherinnen.

Die Kita-Leitung blickt auf eine lange Zeit der  guten Zusammenarbeit mit der Stadt Krefeld, dem Jugendamt sowie dem Amt für Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung zurück. Zum Dank erhielt Frank Meyer von den Kindern ein blaues Hexenkessel-Shirt überreicht. Im Gegenzug übergab der OB der Kita Hexenkessel als Jubiläumsgeschenk eine Spende von 1000 Euro.

Laut ertönte ein freudiger Dankesbeifall, bevor alle Kinder zusammen mit dem Oberbürgermeister 50 Luftballons in den Himmel steigen ließen. Damit wurde an alle ehemaligen Hexenkessler, aber auch Mitarbeitern in Institutionen, die pandemiebedingt leider nicht eingeladen werden konnten, gedacht. Schnell waren alle Ballons verteilt, dann wurde bis 50 gezählt und Frank Meyer gab den Startschuss. Das bunte Treiben in der Luft zu beobachten und anschließend die Geburtstagstorte mit dem Oberbürgermeister anzuschneiden und zu vernaschen, war für alle eine schöne Überleitung zu einer anschließenden gemütlichen Jubiläumsfeier im kleinen Kreis.