Krefeld: Karnevalistische Frühschoppen zum Mitsingen bei Gleumes

Gut gemacht : Singen und Schunkeln fürs Hospiz

800 Euro fürs Hospiz kamen beim karnevalistischen Frühschoppen zum Mitsingen zusammen.

(RP) Karneval ist Singen und Schunkeln - und deswegen war die Stimmung beim diesjährigen „Karnevalistischen Frühschoppen zum Mitsingen“ wieder bestens. Herbert Müller hatte die Veranstaltung bei Gleumes im Krefelder Nordbezirk erneut für einen guten Zweck organisiert: Er sammelte diesmal Spenden für das Hospiz am Blumenplatz.

Müller, der nun zum dritten Mal dieses karnevalistische Event mit Kölschen Liedern und Hits zum Mitsingen organisierte, freute sich, dass bei den rund 125 Besuchern bei Gleumes viele Freunde und Bekannte gekommen waren. Entertainer Johnny Engelmann und das stimmgewaltige Publikum sorgten dafür, dass die beliebten Karnevals-Klassiker textfest und tonsicher vorgetragen wurden.

Wie immer ein Höhepunkt jeder Veranstaltung war die Aufwartung des Krefelder Prinzenpaares Andreas II. und Claudia II.

Hospiz-Leiter Alexander Henes hatte den Karnevalisten die Arbeit im Hospiz in einem Vortrag erläutert – und war auf große Sympathie für die Sorge um schwerstkranke Menschen gestoßen. Im Ergebnis konnte Herbert Müller ihm eine Spende von rund 800 Euro übergeben. „Wenn man diese Arbeit mit ein paar Euro unterstützen kann, dann ist das eine schöne Sache“, meinte der Frühschoppen-Organisator, der sich auf eine Wiederholung der Veranstaltung im nächsten Jahr freut.

Mehr von RP ONLINE