Krefeld: Drei Frauen wurden für ihre Tätigkeit bei der Deutschen Rheuma-Liga geehrt.

Ehrung : Mehr als 20 Jahre Einsatz für Rheumakranke

Drei Damen wurden für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit bei der Deutschen Rheuma-Liga ausgezeichnet.

Im Rahmen einer Mitgliederversammlung ehrte und verabschiedete Jens Hertel vom Vorstand der Deutschen Rheuma-Liga NRW jetzt drei Damen für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Team der Krefelder Arbeitsgemeinschaft der Rheuma-Liga. Martha Ackers erhielt die silberne Ehrennadel der Deutschen Rheuma-Liga NRW für ihre Aktivitäten in der Krefelder Arbeitsgemeinschaft. Sie kümmerte sich schwerpunktmäßig um Freizeitaktivitäten, gestaltete das Programm bei Festen, organisierte Theaterbesuche und Tagesfahrten. Während ihrer mehr als 20-jährigen Tätigkeit gab es über 100 Busfahrten.

 Ebenfalls die silberne Ehrennadel der Deutschen Rheuma-Liga NRW erhielt Herta Eckert für ihre 24-jährige Tätigkeit im Team der Rheuma-Liga. Außer um Beratungen und die Verwaltung des Funktionstrainings kümmerte sie sich als Kassenwartin um finanzielle Belange.

 Brigitta Renner, die bereits 2015 mit der silbernen Ehrennadel der Deutschen Rheuma-Liga NRW ausgezeichnet worden war, erhielt die Ehrensäule der Deutschen Rheuma-Liga NRW für ihren unermüdlichen Einsatz. Sie war während ihrer 24-jährigen Tätigkeit federführend und baute die Struktur der Krefelder Arbeitsgemeinschaft auf; 20 Jahre war sie Sprecherin des Krefelder Teams. Besonders schwierig war die Situation 2011, als das Schwimmbad der Helios-Klinik geschlossen wurde. Durch unzählige Verhandlungen gelang es Brigitta Renner, die Gruppenmitglieder in ihrer bisherigen Konstellation in anderen Bädern unterzubringen. Inzwischen wurde leider ein weiteres Bad geschlossen. Es bleibt eine Herausforderung für das verbleibende Team, hierfür Ersatz zu finden.

Allen drei Damen gebührt Respekt und Anerkennung für ihren Einsatz, sagte Hertel, wenn sie jetzt altersbedingt aus ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit ausscheiden. Vorher werden sie jedoch noch das verbleibende Team und neue nachfolgende Aktive bei der Einarbeitung unterstützen.

Die Rheuma-Liga in Krefeld hat ein Büro im Haus des DPWV, Mühlenstraße 42 und hält dienstags und donnerstags ganzjährig von 10 bis 12 Uhr Sprechstunden ab. Während dieser Zeit werden Mitglieder und Interessierte beraten, erhalten u. a. Termine für Funktionstraining, das von Ärzten sowohl als Trockengymnastik als auch als Wassergymnastik verordnet werden kann. Die Sprechstundenzeiten reichten bei weitem nicht zur Erledigung sämtlicher Aufgaben aus, so dass die Damen weitere Stunden im Büro und auch zu Hause tätig waren.

Mehr von RP ONLINE