Krefeld: 2500 Euro für den Bürgerverein Bockum

Krefeld : 2500 Euro für den Bürgerverein Bockum

Die Bezirksvertreter haben die gut 5000 Euro an vier verschiedene Einrichtungen und Vereine verteilt.

(bk) Feierlich sind in der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung Ost die Urkunden über die Bezirksbezogenen Mittel überreicht worden. Die Bezirksvertreter hatten die gut 5000 Euro an vier verschiedene Einrichtungen und Vereine verteilt. Die Hälfte des Geldes bekommt der Bürgerverein Bockum für die Sanierung des Musikschul-Grabens. Erste kleine Säuberungs-Arbeiten sind im Sollbrüggen-Park bereits zu sehen. Der Graben dort muss dringend entschlammt werden (wir berichteten). Da städtische Gelder aber erst in einem Jahr fließen, wird das Vorhaben von den Mitglieder des Bockumer Bürgervereins und der Initiative „Bockum bewegt sich“ voran getrieben. Die Ehrenamtler sammeln fleißig Spendengelder, um zügig mit der Sanierung beginnen zu können. Ziel der Spendenaktion ist es, eine Verlandung des Wassergrabens zu verhindern und den Graben wieder wasserführend zu machen.

Über eine finanzielle Unterstützung dürfen sich außerdem die Aktiven der Jugendarbeit Traar freuen, die auch in diesem Jahr wieder rund 50 Kindern eine Ferienfreizeit anbieten wollen. Geld geht außerdem nach Elfrath, um die ehrenamtliche Arbeit im „Gemeinsamen Haus“ zu unterstützen. Dort gibt es unter anderem eine kostenlose Kinderbibliothek. Überrascht über die finanzielle Zuwendung waren die Mitarbeiter des Kinder- und Jugendtreffpunkts „Unter der Kirche“ in Bockum. An der evangelischen Christus Kirche bieten sie dem Nachwuchs des Viertels ein breites Unterhaltungsangebot.

Mehr von RP ONLINE