Evangelischer Kirchenkreis Krefeld-Viersen bei Jugendsynode Rheinland.

Evangelischer Kirchenkreis : Krefelder bei Evangelischer Jugendsynode

Vier Teilnehmer des Evangelischen Kirchenkreises Krefeld-Viersen haben an der Jugendsynode Rheinland teilgenommen.

(RP) Premiere für Franziska Rolauffs, Jugendreferentin des Ev. Kirchenkreises Krefeld-Viersen, und für Anika Böttger aus der Kirchengemeinde Krefeld-Ost: Beide haben jetzt an der Jugendsynode der Evangelischen Kirche im Rheinland teilgenommen. Mit dabei waren ebenfalls Superintendent Burkhard Kamphausen und Pfarrerin Petra Vahrenhorst vom Berufskolleg Dülken.

 Die Hoffnung, mit Jugendlichen ins Gespräch zu kommen, habe sich erfüllt: „Wir haben auf Augenhöhe miteinander geredet und diskutiert“, resümiert Rolauffs. „Es war nicht nur ein Zuhören, so nach dem Motto ‚Erzählt doch mal’, sondern ein echtes Miteinander.“ Partizipation war das gemeinsame Thema am Freitag, am Samstag berieten die Delegierten in Arbeitsgruppen: Jugend- und Familienarmut, Jugendarbeit, Gemeindeformen, Flüchtlingsproblematik.

 „Es geht nicht darum, Jugendliche in die Kirche zu holen, sie sind schon da“, betonte Pfarrerin Petra Vahrenhorst. „Es geht darum, sie zu halten, auch nach der Konfirmation. “Das Ziel müsse sein, die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu stärken.

Mehr von RP ONLINE