1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Krefeld Stadtgespräch

Ehemalige des Fichte-Gymnasiums in Krefeld treffen sich

Krefeld Stadtmitte : Fichte-Schüler treffen sich nach 50 Jahren wieder

Auch drei Lehrer von damals waren bei dem Treffen dabei

(RP) „So trifft man sich wieder... und hat Schwierigkeiten sich wieder zu erkennen!“, mag manch einer der älteren Herren um die 70 beim Klassentreffen ehemaliger Fichte-Schüler im Nordbahnhof und im Op de Trapp gedacht haben. 50 Jahre hatten sich die ehemaligen Abiturienten nicht gesehen. Zum Treffen vor 25 Jahren auf Burg Bischofstein, waren nur wenige Schüler gekommen. Auch drei ehemalige Lehrer waren dabei, alle um die 80 Jahre - die ehemaligen „Jungspunde“ des Fichte-Lehrerkollegiums. Umso erfreuter waren die „Schüler“, dass sie wenigstens noch diese drei begrüßen konnten: Wolfgang Wientgen war 1960 der erste Klassenlehrer der neuen Sexta, Theodor Pelster Deutsch- und Philosophielehrer in der Oberstufe und Eberhard Gollner in allen neun Schuljahren immer mal wieder und in der Oberstufe durchgängig der Kunstlehrer. Der für Samstagmorgen geplante Besuch in der ehemaligen Schule konnte zum Bedauern der Teilnehmer nicht stattfinden, weil die Schule wegen eines Brückentags geschlossen war und es keine Möglichkeit gab, auch nur einen Blick auf den Schulhof zu werfen. Aber an erster Stelle des Klassentreffens stand sowieso das Wiedersehen und das Miteinander-Klönen, aufgelockert durch einen Besuch der Burg Linn unter fachgerechter Führung und der Vorführung des 1968 gedrehten Klassenfilms.