Aachener Bischof trifft sich mit Schülern des Gymnasiums Marienschule

Aus den Schulen : Aachener Bischof trifft sich mit Marienschülern

(mm) Der Aachener Bischof Helmut Dieser traf sich jetzt mit Jugendlichen, die das Gymnasium Marienschule besuchen und hat mit ihnen über Glaube und Kirche diskutiert. Fast zwei Stunden nahm sich der Bischof Zeit, um die kritischen Fragen und Impulse der Schülerinnen und Schüler zu hören und selbst von seinem Glauben zu erzählen.

Im Gespräch thematisierten die Jugendlichen heiße Eisen wie die Frage nach schärferen Konsequenzen nach dem Missbrauchsskandal und die Rolle der Frau in der Kirche, aber auch persönliche Fragen wie die nach Glaube und Gotteserfahrung. Es war aber weniger ein kirchenpolitisches Gespräch als ein persönlicher, emotionaler Austausch. „Ihr könnt die Kirche von morgen sein, wenn Ihr wollt!“ – so die Botschaft des Bischofs. „Was uns als Schülern besonders gut gefallen hat war, dass es sich beim Besuch des Bischofs nicht um einen Vortrag, sondern um ein angeregtes und emotionales Gespräch gehandelt hat. Er hat Verständnis für unsere Anliegen gezeigt und ist respektvoll auf sie eingegangen. Viele seiner Worte sind uns im Gedächtnis geblieben und haben uns die kirchliche Perspektive auf die uns bewegenden Themen gezeigt“, urteilte eine Schülerin. Und Religionslehrerin Selina Mola zieht die Bilanz: „Das war absolut produktiv. Da hatten sich einige Schüler vorgestellt, da kommt jemand, der die Kirche nur verteidigen will und missionarisch unterwegs ist. Sie waren überrascht, dass der Bischof ehrliches Interesse hatte und sich auf Augenhöhe begab.

Die Initiative für den Besuch ging von der Marienschule aus: Religionslehrerin Selina Mola, Schulseelsorgerin Lisa Vratz, die zugleich den Prozess „Heute bei Dir“ in Krefeld mit leitet, sowie Schulleiter Ralf Juntermanns sprachen im November die herzliche Einladung aus, der Helmut Dieser jetzt nachkommen konnte.

Mehr von RP ONLINE