Gut Gemacht: 50.000 Euro für Kinderzentrum

Gut Gemacht: 50.000 Euro für Kinderzentrum

"Wir hatten von dem Bedarf für weitere Ausbau-Arbeiten im Stups-Kinderzentrum erfahren. Da wir die Hospiz-Arbeit für Erwachsene als auch für Kinder und Jugendliche in Krefeld fördern, haben wir diese Summe bereitgestellt", sagt Prof. Thomas Frieling, Vorsitzender des Fördervereins Hospiz Krefeld, den Hintergrund dieser Spende: Er war mit Schriftführerin Henny Freys und Schatzmeisterin Nicole Grigat zur Spenden-Übergabe von 50.

"Wir hatten von dem Bedarf für weitere Ausbau-Arbeiten im Stups-Kinderzentrum erfahren. Da wir die Hospiz-Arbeit für Erwachsene als auch für Kinder und Jugendliche in Krefeld fördern, haben wir diese Summe bereitgestellt", sagt Prof. Thomas Frieling, Vorsitzender des Fördervereins Hospiz Krefeld, den Hintergrund dieser Spende: Er war mit Schriftführerin Henny Freys und Schatzmeisterin Nicole Grigat zur Spenden-Übergabe von 50.

000 Euro in das Kinderzentrum gekommen. Von der Spende des Fördervereins wurden Hochbeete, ein Brunnen, eine Sonneninsel und mehrere Lichtsteine gekauft. Geplant sind noch Pflanzkübel und ein Wasser-Sand-Spieltisch. "Unsere Kinder in der ersten Etage haben es jetzt viel leichter, länger draußen zu sein. Es ist eine praktische Ergänzung zu dem gemeinsamen Garten mit der inklusiven KiTa", sagt Kinderzentrum-Leiterin Nancy Gasper.

(RP)
Mehr von RP ONLINE