Krefeld: Stadt sammelt außerplanmäßig Grünabfälle ein

Krefeld: Stadt sammelt außerplanmäßig Grünabfälle ein

Außerplanmäßige Sammlungen von Grünabfällen und kompostierbaren Abfällen bietet der Fachbereich Umwelt zum Beginn der Vegetationsperiode an verschiedenen Tagen und Stellen im Stadtgebiet jeweils zwischen 9 und 12 Uhr an. Am Samstag, 14. April, stehen die Fahrzeuge in Hüls auf dem Parkplatz Hölschen Dyk und in Traar auf dem Buscher Holzweg. Dort können sperrige Garten- und Parkabfälle sowie sonstige kompostierbare Abfälle abgegeben werden, die nicht von der Eigenkompostierung erfasst oder über die Biotonne entsorgt werden können.

Für Anlieferungen von Grünabfällen in Kleinstmengen bis zu 100 Litern zahlt man einen Euro, für Mengen bis zu einem Kubikmeter zwei Euro. Vor und nach der jeweiligen Aktion dürfen jedoch keine Grünabfälle an den Sammelstellen abgelagert werden. Darauf weist der Fachbereich Umwelt ausdrücklich hin. Am 21. April können Klein- und Hobbygärtner ihren Strauch- und Rasenschnitt in Tackheide Auf der Scholle und in Fischeln auf dem Marienplatz loswerden.

Am 28. April stehen die Fahrzeuge der Stadtreinigungsgesellschaft in Forstwald an der Herrmann-Schumacher-Straße, in Lindental an der Schule am Gießerpfad und in Stadtmitte auf dem Marktplatz an der Weggenhofstraße.

(RP)