Zwei Tore von Yildiz und eine 4:0-Führung reichen dem VfB Uerdingen gegen Viktoria Anrath nicht

Fußball-Kreisliga : Yildiz’ Tore reichen dem VfB nicht

Die kampfstarken Anrather holen in der Kreisliga A noch einen 0:4-Rückstand auf.

VfR Fischeln II - TSV Bockum 2:2 (0:0). Nach gut einer Stunde sahen die Gäste nach Treffern von Christian Tönnißen (56.) und David Sfarzetta (61.) wie der spätere Sieger aus. Aber da hatten sie die Rechnung ohne die Platzherren, in erster Linie ohne Christian Hollender, gemacht. Er sorgte mtz einem Doppelschlag noch für das insgesamt verdiente Unentschieden (68./77.). „Wir haben nach der letzten Schlappe eine gute Reaktion gezeigt und engagiert gespielt“, meinte VfR-Trainer Sebastian Suski nach dem Schlusspfiff.

OSV Meerbusch - SC Rhenania Hinsbeck 4:1 (1:0). Den ersten Saisonsieg des OSV machten Lucas Correia Freitag (43.), Marvin Monning (58.), Tim Tetzlaff (66.) und Kennet Kaminski (87.) perfekt. Lukas Hanßen verkürzte auf 1:3 (83.)

SC Viktoria Anrath - VfB Uerdingen 4:4 (0:1). Nach Toren von Finn Zischewski (18., Eigentor), Irfan Yildiz (47./50.) und Pascal Lucas (57.) schien für den VfB alles gelaufen. Aber die nie aufsteckenden Gastgeber kamen durch Sven Schmitz (62./71./80.) und Hussein Choukeir (90.+2) zum kaum noch für möglich gehaltenen Gleichstand. Außerdem sah Uerdingens Dogukan Bayrak noch Gelb-Rot (90.+3).

SSV Strümp - SC Union Nettetal U23 11:0 (7:0). Domink Blömer (3), Frederik Klausner (3), Patrick Leenen (2) Robert Marijanovic, Andrea Spada und Dominik Birgels schossen die Gäste förmlich vom Platz.

FC Hellas Krefeld - DJK Teutonia St. Tönis II 0:0. In einer Auseinandersetzung mit nur wenigen Chancen hüben wie drüben - die Abwehrreihen standen gut - wurden gerechterweise die Punkte geteilt. Teutonias Gianni Enrico Wittenberg sah die Ampelkarte (76.).

TIV Nettetal - SV St. Tönis 0:4 (0:1). Maiko Becker legte im Duell der Aufsteiger für den SV vor (27.). Wenig später sah Nettetals Mustafa Toker den roten Karton (39.). Diese personelle Überlegenheit nutzten die St. Töniser clever aus, und Kai Langer (51.), Kai Bleckwedel (65.) und nochmals Maiko Becker (71.) schraubten locker hoch. „Der Gegner hat sich durch die frühe Rote Karte natürlich selbst geschwächt. Das war in einer bis dahin ausgeglichenen Partie der Dosenöffner“, sagte Gästecoach Thomas Wolf.

SC Waldniel - SC Schiefbahn 2:2 (1:1). Tore von Tim Güth (2.) und Jan Beerens (67.) reichten nicht, damit der gastgebende Tabellenführer seine weiße Weste wahren konnte. Die stark aufspielenden Schiefbahner schlugen durch Benjamin Gutrath (38.) und dem kurz vorher eingewechselten Boubacar Coulibaly (79.) verdient zurück.

Mehr von RP ONLINE