Zum Auftakt der Damen 30 ein Derby

Tennis : Zum Auftakt der Damen 30 ein Derby

.(alg) Mit einem spannenden Derby wird am Samstag (4. Mai) die Saison der Damen 30 in der Niederrheinliga eingeläutet. Um 14 Uhr empfängt der TV 03 SG Krefeld die Mannschaft des TK RW Kempen. „Nach dem unglücklichen Verlauf im Vorjahr haben wir noch einmal die Chance zu zeigen, dass wir in der Niederrheinliga für spannende Spielverläufe sorgen können“, sagt Kempens Mannschaftsführerin Anke Vogeler.

Ihr Team ist personell gut aufgestellt. Catherine Bukta rückt von den Damen nun als Stammspielerin ins Team der AK 30 und Annette Schöpgens ist nach einer längeren Verletzungspause wieder im Einsatz. Keine größeren personellen Veränderungen gab es bei den Damen des TV 03 SG. Anne Haerdle wechselte vom CHTC zum Nachbarverein und verstärkt das Team. Im Gegenzug spielt Silke Braun nun bei den Damen 40 des CHTC. Neben den beiden vorgenannten Teams treten noch neun weitere Mannschaften aus der Region in der Niederrheinliga an. Interessant dürfte der Einstieg der Herren 30 des TuS St. Hubert sein. Die Mannschaft machte in den vergangenen Jahren einen Durchmarsch durch die Ligen und stieg jährlich auf. Mal sehen, ob dieser Höhenflug weitergeht. Auch die Herren 40 des TV 03 SG sind Aufsteiger zur Niederrheinliga. „Nach dieser Überraschung im Vorjahr heißt für uns das Ziel nur Klassenerhalt“, sagt Mannschaftsführer Mark-Lothar Claesges. Das gleiche Ziel haben die Herren 50 des TK RW Kempen. Personelle Veränderungen gab es keine. Schon seit einigen Jahren sind die Damen 65 des Crefelder TC und des TC Schiefbahn in der Niederrheinliga aktiv. Beide Teams streben den Klassenerhalt an. Die Damen 55 des CSV Marathon peilen in ihrer zweiten Saison dieser starken Liga, in der am Ende der Klassenverbleib stehen soll. In der Niederrheinliga treten auch die Herren 70 des HTC BW Krefeld II sowie Herren 75 des TC Traar und des HTC BW Krefeld.

Mehr von RP ONLINE