1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: Willich Wasps müssen mit Miniaufgebot antreten

Lokalsport : Willich Wasps müssen mit Miniaufgebot antreten

In Willich werden weitere aktive Rugbyspieler gesucht. Denn wieder einmal konnte man jetzt bei einem weiteren Verbandsligaturnier, diesmal in Aachen, nicht in voller Mannschaftsstärke antreten. Allerdings hatte der Gastgeber dieses Turnier sehr kurzfristig anberaumt. Aufgrund von Verletzungen und angesetzter Prüfungen fuhren nur acht Spieler der Willich Wasps in die Domstadt. Das Team ging dann in einem Piratenteam mit Spielern aus Solingen/Hürth und Wiedenbrück an den Start.

In der ersten Begegnung schlugen die Aachener die Rheinstädter mit 55:0. Nahezu ausgeglichen dann das zweite Spiel zwischen den "Piraten" und den Kölnern. Dennoch gelang der gemischte Spielvereinigung ein 10:0-Erfolg. Beim ersten erfolgreichen Versuch bediente trotz Bedrängnis Dominik Hetterle Philipp Funken, der den Ball ablegen konnte. Ebenfalls über die rechte Seite wurden dann zum zweiten Mal durch Dominik Hetterle gepunktet. Beide Erhöhungskicks durch Philipp Funken waren aber erfolglos. Im zweiten Spielabschnitt änderte sich am Ergebnis nichts mehr. Abseits vom Spielgeschehen bekamen sich dabei Spieler von Köln und Hürth in die Wolle. Ein Kölner Spieler hatten den Hürther ins Gesicht gegriffen; dieser trat dann nach. In starker Verfassung zeigten sich dann die Aachener bei der Begegnung mit der Spielgemeinschaft, die beim 0:29 keine Chance hatte. Die Willich Wasps hoffen, beim nächsten Turnier am 20. Mai in stärkerer Besetzung anzutreten. Wer bei den Willlih Wasps aktiv mitmachen möchte, sollte Andre Loosen anrufen, 02154 888332.

(schö.)