Wiegmann gewinnt das Spitzenspiel der Herren 55 für den CHTC gegen Bocholt souverän

Tennis : Wiegmann gewinnt das Spitzenspiel souverän

Die Herren 55 des CHTC setzen sich mit 7:2 gegen den TC BW Eigen Bocholt durch. Es ist der dritte Sieg im dritten Spiel.

(alg) Bei den Herren 55 des Crefelder HTC verläuft die Saison derzeit wie am Schnürchen. Mit dem 7:2-Erfolg beim TC BW Eigen Bocholt gab es den dritten Saisonsieg. Mit dieser Bilanz steht das Team um Timm Wiegmann, der im Spitzenspiel 6:0, 6:0 triumphierte, in der Spitzengruppe der 1. Verbandsliga und teilt sich die Tabellenführung mit BW Wickrath. „Jetzt geht es am kommenden Spieltag zum Schlusslicht TV Lobberich. Erstmals in dieser Saison spielt Friedhelm Funkel wieder mit“, sagte Mannschaftssprecher Karsten Hoyer. Der Fußballtrainer von Fortuna Düsseldorf ist für das CHTC-Team eine klare Verstärkung. Im Vorjahr holte Funkel bei drei Einzeleinsätzen auch drei Siege. Besonders gegen die starken Gegner RG Voerde und BW Wickrath dürfte Funkels Tennisqualitäten gefragt sein.

In der Parallelgruppe war Lokalkampfstimmung angesagt. Dabei gab es für die Herren 55 des CSV Marathon erstmals eine Niederlage, und zwar mit 4:5 gegen TuS St. Hubert. Es war insgesamt ein glücklicher Erfolg der St. Huberter. Vier Spiele gingen in den Champions-Tiebreak. In allen vier Begegnungen hatten die St. Huberter die Big-Points auf ihrer Seite und setzten sich durch.

Mit 4:5 unterlagen die Herren 55 des TC RW Grefrath dem TC Waldhof. Die Entscheidung fiel im dritten Doppel, in dem Günter Trienekens und Rolf Giebels ihren Gegnern mit 9:11 unterlagen.

Mit einem 6:3 gegen Eintracht Duisburg verbuchten die Damen 40 des Crefelder HTC den zweiten Saisonsieg. In den Einzeln war die Begegnung sehr ausgeglichen. Gewohnt sicher agierten Helga Nauck, Silke Galla und Anette Mittwollen, die ihre Einzel gewannen. Der Grundstein für den späteren Gesamterfolg war die gute Abstimmung in den Doppeln, denn alle drei Spiele wurden gewonnen.

Für die Damen 50 des Crefelder HTC scheint die 1. Verbandsliga eine Nummer zu groß zu sein. Mit dem 2:7 gegen den Leichlinger TV gab es die dritte Saisonniederlage. Auch die Damen 55 des TC RW Grefrath gingen sieglos vom Platz und unterlagen mit dem gleichen Ergebnis dem TC Stadtwald Hilden.

Das erste Erfolgserlebnis gab es für die Herren 50 von Blau-Weiß Krefeld, die mit dem 8:1 gegen den MTV Kahlenberg die ersten Punkte für den angestrebten Klassenerhalt einsammelten.

Mehr von RP ONLINE