1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Weibliche A-Jugend der Turnerschaft peilt die Handball-Bundesliga an

Handball : Turnerschaft peilt die Bundesliga an

Da stöhnen die Profi-Fußballer, wenn sie eine englische Woche haben. Die weibliche A-Jugend bestreitet vier Handballspiele innerhalb von nur sechs Tagen, um sich für die höchste Klasse zu qualifizieren.

Am 11. August startet die weibliche A-Jugend der Turnerschaft St. Tönis in die Qualifikation zur Jugend-Bundesliga Handball (JBLH). Fünf Mannschaften vom Nieder- und Mittelrhein kämpfen dann um ein Ticket für die höchste Spielklasse, der Zweite hat noch die Chance sich gegen ein Team aus Westfalen zu qualifizieren.

„Ich sehe uns als Außenseiter, auch wenn die Mannschaft zum großen Teil zusammenbleibt. Man merkt deutlich, dass wir im Vergleich zu den anderen Mannschaften sehr spät erst wieder mit dem Training starten konnten und in den Ferien nie komplett trainieren können“, berichtet David von Esssen. „Aufgrund der kurzen Vorbereitungszeit macht das viel aus. Wir sind allerdings nicht chancenlos. Wozu wir als Mannschaft fähig sind, haben wir eindrucksvoll im letzten Jahr gezeigt.“

Der Coach der Mannschaft, die in der vergangenen Saison zum ersten Mal an der JBLH teilnahm, kann sich über zwei weitere Neuzugänge aus den eigenen Reihen freuen. Aus der B-Jugend rückten Torhüterin Anastasia Symons und Merle Kott hoch.

  • Tokio ist Gasteger der Olympischen Sommerspiele
    Zeitplan, Termine, TV-Übertragung : Das müssen Sie über die Olympischen Spiele in Tokio wissen
  • Johanna Huppertz im Trikot der Deutschen
    Basketball : Johanna Huppertz träumt von der Bundesliga
  • Daniel Ziebold (am Ball) sprüht wieder
    Handball, Verbandsliga : Beim TuS 08 Lintorf sind alle zufrieden

Der Deutsche Handballbund (DHB) ließ den Verbänden und den Vereinen wenig Spielraum für die Qualifikation. Bis zum 22. August müssen alle teilnehmenden Mannschaften gemeldet sein. Dies führt dazu, dass die Fünfer-Runde am 11. August beginnt und sechs Tage später am 17. August endet. Die fünf Mannschaften müssen innerhalb von sieben Tagen vier Spiele absolvieren. Nicht berücksichtigt wird, dass viele Vereine nach dem langen Lockdown erst sehr spät mit dem Training beginnen konnten.

Los geht es für die Turnerschaft am 11. August mit einem Heimspiel gegen den HSV Solingen-Gräfrath, den David von Essen als Favoriten für das Ticket für die JBLH ausgemacht hat.

Die Spiele der TS:
11. August, 19 Uhr: Turnerschaft – HSV Solingen-Gräfrath
12. August, Uhrzeit noch offen: Bergischer HC – TS
16. August, 16 Uhr: TS – HC Gelpe/Strombach
17. August, 18.30 Uhr: TuS Königsdorf – TS